1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Brennender Baumstumpf im Flora-Park

  8. >

Rheda-Wiedenbrück

Brennender Baumstumpf im Flora-Park

Rheda-Wiedenbrück (sud) - Ein brennender Baumstumpf hat am Sonntagnachmittag die Feuerwehr im Rheda-Wiedenbrücker Flora-Westfalica-Park auf den Plan gerufen. Zahlreiche Besucher des ehemaligen Landesgartenschau-Geländes verfolgten den Einsatz als Augenzeugen mit.

Anonymous User

Wieso der abgestorbene Baum im Flora-Westfalica-Park unweit der A 2 in Flammen aufging, steht noch nicht fest.

Der Baumstumpf zwischen Ems und Aquatunnel unweit der Autobahn 2 stand gegen 14 Uhr lichterloh in Flammen. Um ihn löschen zu können, mussten die Rettungskräfte der herbeigerufenen Feuerwehr einen langen Schlauch durch den angrenzenden Erlenbruchwald legen. Das erregte bei den Besuchern des beliebten Naherholungsgebiets verständlicherweise Aufsehen.

Wollte jemand etwa Fisch räuchern?

Mark Kohnert von der Kreispolizeibehörde Gütersloh berichtete, dass der Brand mit einer starken Rauchentwicklung einhergegangen sei. „Wer den Baumstumpf zum Lodern gebracht hat und warum, wissen wir noch nicht.“ Denkbar sei, dass Parkbesucher auf dem offenen Feuer Fisch räuchern wollten – die Ems ist schließlich nur einen Steinwurf weit entfernt. „Aber erwiesen ist das nicht.“

Fest steht hingegen, dass die Ems auch bei der Löschaktion eine nicht unwesentliche Rolle spielte. So hätten die Feuerwehrleute den Baumstumpf in dem Fluss unter Wasser gesetzt, um ihn löschen zu können, erläuterter Kohnert. Die Brandursache ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen. Die Polizei war am Sonntag vor Ort.

Startseite
ANZEIGE