1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Corona-Ausbruch bei Tönnies: Staatsanwaltschaft ermittelt

  8. >

Verfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und Verstoßes gegen Infektionsschutzgesetz

Corona-Ausbruch bei Tönnies: Staatsanwaltschaft ermittelt

Bielefeld/Rheda-Wiedenbrück (WB). Nach dem massenhaften Corona-Ausbruch beim Fleischkonzern Tönnies in Rheda-Wiedenbrück ermittelt die Staatsanwaltschaft Bielefeld wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz. Das Verfahren richte sich zunächst gegen Unbekannt.

Oliver Horst

Der Tönnies-Konzernsitz in Rheda-Wiedenbrück. Foto: dpa

Wie Oberstaatsanwalt Martin Temmen gegenüber dem WESTFALEN-BLATT erklärte, liegen – Stand Freitagmittag – fünf Strafanzeigen vor, die Anlass für das Ermittlungsverfahren geben. Darunter ist auch die am Donnerstag von Grünen-Politikerin Britta Haßelmann aus Bielefeld angekündigte Strafanzeige.

Zum weiteren Vorgehen wollte sich Temmen nicht äußern. Das galt insbesondere für Nachfragen zu möglichen Durchsuchungsmaßnahmen am Konzernsitz.

Startseite
ANZEIGE