1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rheda-Wiedenbrück
  6. >
  7. Gericht gibt Tönnies recht: „Es fehlt an Beweisen“

  8. >

ZDF darf Vorwürfe gegen Geschäftsführer des Fleischwerks in Rheda nicht verbreiten

Gericht gibt Tönnies recht: „Es fehlt an Beweisen“

Rheda-Wiedenbrück

Der Tönnies-Geschäftsführer Frank Duffe hat vor dem Landgericht Hamburg eine Einstweilige Verfügung erwirkt, die gegen das ZDF und einen Autoren gerichtet ist.

Von Christian Althoff

Weiterverarbeitung im Tönnies-Werk in Rheda-Wiedenbrück Foto: Tönnies

Es geht um die Sendung „ZDF ZOOM – Das System Tönnies“. Darin geben laut dem Mainzer Fernsehsender „Insider massive Hinweise auf Schwarzarbeit, Sozialbetrug und Geldwäsche in Deutschlands größtem Schlachtbetrieb“. Das Unternehmen hatte nach der Ausstrahlung im April erklärt, die Vorwürfe stammten von einem Ex-Mitarbeiter, der das Unternehmen betrogen habe. Die Vorwürfe bezögen sich auf einen 15 Jahre alten Komplex. Sie seien falsch und hätten damals zur Einstellung staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen geführt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE