1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Fahrer rettet sich aus brennendem Auto

  8. >

Rheda-Wiedenbrück

Fahrer rettet sich aus brennendem Auto

Rheda-Wiedenbrück (ei) - Für einen 67-jährigen Mann aus Hannover war in der Nacht zum Samstag seine Fahrt auf der A 2 in Rheda-Wiedenbrück zu Ende. Im Bereich des Kreuzes mit der B 64 ging der Motor des Fiat Ducato in Flammen auf. Dem Mann gelang es noch, den Wagen auf den Seitenstreifen zu lenken.

Anonymous User

Foto:

Dort konnte er den weißen Transporter unverletzt zu verlassen. Um 1.21 Uhr wurde der Löschzug Wiedenbrück alarmiert, zwei Großfahrzeuge rückten aus. In Höhe der Auffahrt aus Richtung Langenberg kommend, brannte bei Eintreffen der ersten Kräfte der Wagen im Frontbereich lichterloh.

Feuerwehrleute benötigen Atemschutzmasken

Zwei Feuerwehrleute hatten sich bereits auf der Anfahrt mit Atemschutzgeräten ausgerüstet, das Wasser aus den Tank des beiden Löschgruppenfahrzeuge reichte nach Angaben von Einsatzleiter Jürgen Böckmann aus.

Nach den ersten Löschmaßnahmen wurden später noch letzte Glutnester abgelöscht, während der Löscharbeiten musste der Auffahrtsbereich in Richtung Osten für etwa eine Stunde gesperrt werden. Der zerstörte Transporter musste abgeschleppt werden.

Startseite