1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Investition von zehn Millionen Euro

  8. >

Rheda

Investition von zehn Millionen Euro

Rheda

Wiedenbrück (kvs) - Acht bis zehn Wochen wird es dauern, bis die Abrissarbeiten auf dem ehemaligen Wonnemann-Gelände an der Hauptstraße in Wiedenbrück abgeschlossen sein werden. Im Anschluss werde direkt der Neu- beziehungsweise Umbau des Objekts in Angriff genommen, heißt es.

Acht bis zehn Wochen wird es dauern, bis die Abrissarbeiten auf dem ehemaligen Wonnemann-Gelände an der Hauptstraße in Wiedenbrück abgeschlossen sein werden. Foto:

Die erforderlichen Genehmigungen dazu liegen bereits vor. Etwa zehn Millionen Euro wolle der Eigentümer in das Vorhaben investieren, kündigt der Oelder Immobilienentwickler Hans-Georg Bruns an. Während der hintere Teil der Industriebrache vollständig geräumt wird, wird der Gebäuderiegel zur Hauptstraße größtenteils erhalten. Auch die Architektur des einstigen Holzwerks bleibt. Nach energetischer Sanierung möchte man die Fassade mit einer Mischung aus Klinker- und Putzflächen verblenden. 

Auch im Innern bleibt Altes ein stückweit sichtbar – zumindest im künftigen Fitnesstempel. Auf 3300 Quadratmetern kommen Xsports-Kunden künftig in Bewegung. Unten drunter, im Erdgeschoss, möchte Aldi den Verbrauchern ein geräumiges Einkaufsvergnügen bieten. Die Verträge mit beiden Mietern sind unterzeichnet, beide konnten ihre Vorstellungen in die Planung einbringen, sagt Hans-Georg Bruns. Mit einer Fertigstellung sei im Sommer des kommenden Jahrs zu rechnen.

Startseite