1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rheda-Wiedenbrück
  6. >
  7. König Heinrich X. Puls regiert Rhedaer Stadtschützen 

  8. >

Rheda

König Heinrich X. Puls regiert Rhedaer Stadtschützen 

Rheda

Die Rhedaer Stadtschützen haben ein neues Regentenpaar.

Im Schießstand am Werl hat Heinrich Puls Treffsicherheit bewiesen und sich in der dritten Runde als neuer Regent des Schützenvereins zu Rheda von 1833 durchgesetzt. Auf den Schultern seiner Schützenkameraden wurde der jubelnde König ins Festzelt getragen.

Rheda-Wiedenbrück (cas) - Er habe schon seit 20 Jahren nach royalem Ruhm gestrebt, verrät ein überglücklicher Heinrich Puls, als ihm jetzt endlich der lang ersehnte Coup gelungen ist: Nach einigen vergeblichen Anläufen durfte sich der 58-Jährige am Samstag als König Heinrich der X. der Rhedaer Stadtschützen feiern lassen. In der dritten und finalen Runde im Schießstand am Werl des Schützenvereins zu Rheda von 1833 hatte sich der zielsichere Puls gegen Klaus Wolf durchgesetzt.

Tanz auf der Theke mit Königin Mandy

Auf den Schultern seiner Schützenkameraden „ritt“ der neue Regent und Nachfolger von König René Mühle dann schwitzend und winkend ins Festzelt. „Mich zu tragen, ist nicht ganz einfach“, sagte das sympathische Schwergewicht und schmunzelte. Im Zelt wartete bereits Königin Mandy I. auf ihn, seit 2006 die Ehefrau von Heinrich Puls und Betreiberin von zwei Friseursalons in der Doppelstadt. Da ist es naheliegend, dass die 45-Jährige die Haare der Damen der Throngesellschaften für deren Auftritte in Topzustand bringt – und das schon seit zwölf Jahren. Ihre eigene Frisur dürfte etwas gelitten haben, als sie unter den Klängen des Spielmannszugs zusammen mit ihrem Heinrich und dem gemeinsamen Sohn Enrico auf der Theke tanzte. 

Familie Puls ist mit dem Schützenverein fest verwurzelt. Heinrich war 2005 Mitbegründer der Gruppe Phase II und hat 2018 die Fahnengarde ins Leben gerufen, während seine Mandy seit 2009 der Schützengruppe Fortuna angehört. Auch ihre drei Kinder aus erster Ehe kamen schon im Nachwuchsbereich des Vereins zu königlichen Ehren. „King“ Heinrich der X., früher als Maurer und Metzger tätig und inzwischen Berufskraftfahrer in Diensten der Firma Hagedorn, schätzt nicht nur das gesellige Leben – er mag es auch ruhiger. „Ich kann mich auch beim Angeln schön entspannen“, berichtet der gebürtige Norddeutsche, dessen Lieblingsverein der Fußball-Zweitligist Hamburger SV ist. 

Throngesellschaft steht fest

Begleiten werden das frisch gebackene Königspaar Burkhard Sanner (Thronoffizier), Alexander Leweling (Adjudant), Jessica Fischer und Christopher Richtberg, Daniela Sander und Thomas Kirchberg, Nele Hoffmann und Marvin Hoffmann sowie Stefanie Werner und Manfred Henrichfreise. 

Kira Hardekopf schießt den Vogel ab

Beim zeitgleich ausgerichteten Jugend-Vogelschießen jubelte die 18-jährige Kira Hardekopf: Mit dem 162. Schuss holte die neue Königin den Adler von der Stange. Ihr auserwählter Prinz heißt Yannick Ernst (16). „Kira und ich sind schon länger befreundet, aber kein Paar“, erklärte der angehende Holzmechaniker. Die Insignien sicherten sich Till Berken (Anker/6. Schuss), Marcio Lagana (Krone/25.), Henning Birwe (Apfel/37.) und Marlon Lepkogis (Zepter/64.)

Startseite
ANZEIGE