1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Lidl ruft Hackfleisch aus Rheda zurück

  8. >

Tönnies-Unternehmen SB-Convenience ruft Landjunker zurück

Lidl ruft Hackfleisch aus Rheda zurück

Rheda-Wiedenbrück (WB). Nachdem am Freitag bereits viele Supermärkte fettarme Milch zurückgerufen haben , betrifft es nun Hackfleisch, das in Rheda-Wiedenbrück hergestellt und bei Lidl verkauft wurde.

Das Tönnies-Unternehmen SB-Convenience ruft aktuell das Produkt »Landjunker Rinderhackfleisch, 500g« zurück. Foto:

Der Fleischherstellern SB-Convenience, der zum Tönnies-Konzern gehört, ruft aktuell das Produkt »Landjunker Rinderhackfleisch, 500g« mit dem Verbrauchsdatum 14.10.2019, der Losnummer 36862231 und dem Identitätskennzeichen DE NW 20028 EG zurück.

»Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt blaue Kunststofffremdkörper enthalten sind. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren«, heißt es in einer Mitteilung von Freitagabend.

Das betroffene Produkt wurde demnach bei Lidl Deutschland in NRW, Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz verkauft. Lidl Deutschland hat das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Startseite