1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Liliana auf dem Sprung zum Topmodel?

  8. >

Rheda-Wiedenbrück

Liliana auf dem Sprung zum Topmodel?

Rheda-Wiedenbrück (sud) - Ist Liliana auf dem Weg, „Germany’s Next Topmodel“ zu werden, überhaupt noch zu stoppen? Diese Frage stellt sich die Rheda-Wiedenbrückerin bestimmt auch selbst. In der 14. Folge der Castingshow mit Heidi Klum wurde ihr eine internationale Karriere vorausgesagt.

Anonymous User

Steht Liliana aus Rheda-Wiedenbrück eine internationale Karriere als Topmodel bevor? Zwei Styling-Expertinnen können sich das jedenfalls gut vorstellen. Foto:

Langsam wird es ernst bei GNTM, denn am 27. Mai ist das Finale der aktuellen Staffel. Dann entscheidet sich, welche der noch verbliebenden Kandidatinnen den begehrten Topmodel-Titel erringt. Zugleich wird für Liliana und ihre Mitstreiterinnen die Luft dünner – und der Druck steigt.

Patzer verziehen

Während der Show am Donnerstag mussten sich die angehenden Topmodels um Jobs bei Modeherstellern und Stylingmagazinen bewerben. Weiter in die nächste Runde kam am Ende nur, wer einen der prestigeträchtigen Modelaufträge ergatterte. Die 21-jährige Rheda-Wiedenbrückerin hatte Glück – trotz eines Patzers gleich zu Beginn des Kennenlerngesprächs mit ihrem potenziellen Auftraggeber.

Hin und weg waren die beiden Journalistinnen des Fashionmagazins Nylon, für das Liliana Designerstücke vor der Kamera präsentieren sollte. Dass sie die Handtasche, die ihr Outfit beim Shooting eigentlich komplettieren sollte, glatt am Garderobenständer hängenließ, sahen ihr die Modeexpertinnen nach – und gaben ihr eine zweite Chance.

Vielseitiges Talent

Die wusste Liliana zu nutzen. Als die Bilder „im Kasten“ waren, zeigten sie sich beeindruckt. „Sie hat abgeliefert, kann lachen und auch ernst schauen“, lautete das Fazit der Nylon-Mitarbeiterinnen. Damit nicht genug: Beide lobten Lilianas Ausdrucksstärke und ihr Talent, sich bei Shootings von ihrer besten Seite zu zeigen: „Ihre Fotogenität ist der Wahnsinn, Liliana bleibt einfach im Gedächtnis haften“, lautete ihr Fazit.

Rückenwind für kommende Aufgaben

Das hörte die 21-Jährige gerne – ebenso wie die Bemerkung der beiden Styling-Expertinnen, dass sie für eine internationale Karriere quasi wie gemacht sei. „Ich habe heute gezeigt, dass ich das Beste geben kann“, sagte Liliana, die von Heidi Klum bisweilen als unkonzentriert bezeichnet wurde, über sich selbst.

Fest steht: Das erfolgreich absolvierte Fotoshooting für das Modemagazin dürfte der Rheda-Wiedenbrückerin Rückenwind für die weiteren anstehenden Aufgaben geben. Am Donnerstag, 13. Mai, läuft ab 20.15 Uhr auf dem Privatsender Pro Sieben die nächste Folge.

Startseite