1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Liliana ist Gastjuroren zu schüchtern

  8. >

Rheda-Wiedenbrück

Liliana ist Gastjuroren zu schüchtern

Rheda-Wiedenbrück (lani). „Sie ist nicht wirklich ein Kämpfer“ und „Sie könnte so viel besser sein als sie ist“- mit Kritik an Liliana aus Rheda-Wiedenbrück hat Supermodel Heidi Klum auch in der jüngsten Folge des Erfolgformats „Germanys next Topmodel - by Heidi Klum“ (GNTM) nicht gespart.

Anonymous User

Mussten sich gemeinsam der Entscheidung stellen: (v. l.) Liliana aus Rheda-Wiedenbrück und Konkurrentin Linda. Für beide ging die Reise bei Germanys next Topmodel weiter. Foto:

Auch Gastjuror Christian Anwander machte der 21-Jährigen buchstäblich Feuer unterm Hintern. Auf ihn machte die Kandidatin aus der Doppelstadt einzig einen schüchternen und gelangweilten Eindruck. Sie müsse versuchen, aus ihrer Haut herauszukommen, gab der Starfotograf Liliana beim Sedcard-Shooting einen Tipp, den sie beherzigen solle. Wenn man an ihr und sie an sich arbeitete, könne sie ein „ganz gutes Model“ werden, meinte Anwander.

Keine gute Woche für Liliana

Auch auf GNTM-Erfinderin Heidi Klum machte Liliana in der Sendung vom Donnerstag einen wenig fokussierten Eindruck. Ob sie auch abseits der Kameras ein stilles Persönchen sei, wollte die Jurychefin von Lilianas Konkurrentin Linda wissen. „Bei uns ist sie komplett anders – eher laut und auffallend“, entgegnete diese. Ob das die Antwort war, die Heidi Klum hören wollte?

Ein behäbiges Fotoshooting, ein unfokussierter Lauf auf dem Catwalk: Für Liliana verlief die Woche alles andere als gut. Sie habe dennoch noch nicht das Gefühl, dass ihre Reise bei GNTM bereits zu Ende sei, gab sich die 21-Jährige dennoch optimistisch.

Das lag vielleicht auch daran, dass sie zu den vier Kandidatinnen gehörte, die um einen Fernsehspot für den Jeans-Riesen Levi’s in die engere Wahl kamen. Diversität: So lautet ein Motto einer Kampagne, für das ein Gesicht gesucht wurde – und eine bewegende Geschichte dahinter. Ihren Auftritt vor der Kamera richtete Liliana am Anderssein aus, bildhaft erzählt in einer Weisheit von den verschiedenen Farben des Regenbogens, die erst zusammen eine Einheit finden.

Job geht an Konkurrentin

Überzeugen konnte die GNTM-Kandidatin aus Rheda-Wiedenbrück den Auftraggeber damit aber nicht. Letztlich reichte es für sie dennoch für die nächste Runde. Diese ist zu sehen am kommenden Donnerstag, 20.15 Uhr, bei Pro Sieben.

Startseite