1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rheda-Wiedenbrück
  6. >
  7. Mahnwache für Frieden in Europa vor Rhedaer Rathaus

  8. >

Rheda

Mahnwache für Frieden in Europa vor Rhedaer Rathaus

Rheda

Auch die Kirchengemeinden rufen vor dem Hintergrund des Kriegs in der Ukraine zu verschiedenen Aktionen auf.

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt auch die Menschen in Rheda-Wiedenbrück. Politik und Kirche rufen für den heutigen Freitag zu Friedensaktionen auf.

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Zu einer Mahnwache für den Frieden in Europa rufen die im Rat der Stadt Rheda-Wiedenbrück vertretenen Parteien auf. Sie laden dazu für den heutigen Freitag ab 17 Uhr auf den Rathausplatz in Rheda ein. Mit der Aktion, die von CDU, Move, Bündnis 90/Die Grünen, SPD und FDP gemeinsam ins Leben gerufen wurde, wollen die Organisatoren unter anderem ihre Solidarität mit der Ukraine bezeugen.

Friedensgebete in den Kirchen

Auch die Kirchengemeinden laden zu verschiedenen Aktionen ein. So finden unter anderem in den Gotteshäusern der Versöhnungskirchengemeinde Rheda-Wiedenbrück Friedensgebete statt. Geöffnet sind die Kirchen an diesem Freitag jeweils ab 18 Uhr. „Wir sind schockiert und sprachlos: Erneut ein sinnloser Krieg. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Menschen, die jetzt in diesen Krieg hineingezogen werden. Lasst uns gemeinsam durch diese Zeit gehen“, informiert die Versöhnungskirchengemeinde.

Ebenfalls zu einem Friedensgebet aufgerufen wird in St. Vit. Dort treffen sich die Teilnehmer am morgigen Samstag um 17.30 Uhr in der St.-Vitus-Kirche, um gemeinsam eine Zeit der Stille zu verbringen. Ab 19 Uhr ist in St. Aegidius Wiedenbrück ein Friedensgebet vorgesehen. Am Sonntag,  27. Februar,  beten die Teilnehmer für den Frieden ab  17.30 Uhr ebenfalls in St. Aegidius.

Startseite
ANZEIGE