1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Mazda fängt auf der Autobahn Feuer

  8. >

Rheda-Wiedenbrück

Mazda fängt auf der Autobahn Feuer

Rheda-Wiedenbrück (ei) - Schockmoment für ein Paar aus Beckum am Mittwoch auf der A 2: Als an seinem Mazda die rote Motorkontrollleuchte anging, bemerkte der Fahrer zeitgleich, dass Rauch aus dem Motorraum quoll. Er schaffte es gerade noch, seinen Kombi in die Abfahrt Rheda zu lenken.

Anonymous User

Als die gegen 20.25 Uhr alarmierten Feuerwehrleute des Löschzugs Wiedenbrück eintrafen, brannte der Motorraum lichterloh.

Als die gegen 20.25 Uhr alarmierten Feuerwehrleute des Löschzugs Wiedenbrück eintrafen, brannte der Motorraum lichterloh. Sie mussten aufgrund unterschiedlicher Angaben zum Standort des Mazda intensiv suchen, ehe sie den Wagen dann fanden. Der 30-jährige Fahrer war mit seiner Begleiterin in Richtung Dortmund unterwegs, als er kurz vor der Anschlussstelle den Zwischenfall bemerkte. Er lenkte den Kombi geistesgegenwärtig in die Ausfahrt, beide konnten den Wagen unverletzt verlassen.

Auto hat nur noch Schrottwert

Zwei Feuerwehrleute hatten sich mit Atemschutzgeräten ausgerüstet, berichtete Einsatzleiter Sebastian Lohmann. Mit Löschschaum konnte der Brand zwar schnell gelöscht werden, am Totalschaden des Fahrzeuges änderte das aber nichts. Das Feuer war bereits so weit fortgeschritten, dass auch der Innenraum betroffen war.

Beamte der Autobahnpolizei Stukenbrock sperrten die Abfahrt Rheda komplett für etwa 30 Minuten. Aufgrund der Baustellensituation im Abfahrtsbereich Wiedenbrück kam es zu einem längeren Rückstau. Der Mazda musste abgeschleppt werden.

Startseite
ANZEIGE