1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Nochmal ins Zeug legen

  8. >

Benefiz-Event »Laufen und Gutes tun« geht in die nächste Runde

Nochmal ins Zeug legen

Rheda-Wiedenbrück (WB). Den Aktiven geht es nicht um Spitzenzeiten und Platzierungen, sondern um den Benefizgedanken. An diesem Samstag findet in St. Vit bereits zum 13. Mal die Benefiz-Veranstaltung »Laufen und Gutes tun« statt.

Waltraud Leskovsek

Im vergangenen Jahr wurde die 1000-Teilnehmer-Marke beim Benefiz-Event »Laufen und Gutes tun« geknackt. Foto: Waltraud Leskovsek

Bisher wurden in der Vereinsgeschichte bereits 170.000 Euro Spendengelder an die DKMS und das Projekt »Der Weg nach Hause« des Kinderhospizes Bethel weitergeleitet. Im vergangenen Jahr konnte erstmalig die 1000 Teilnehmergrenze geknackt werden. Kindergartenkinder, Grundschüler, Firmenläufer, ambitionierte Läufer, Menschen mit Handicap – für jede Zielgruppe findet sich der passende Lauf. Wenn der Startschuss um 14 Uhr fällt, werden sich zuerst die Kindergartenkinder mit ihren Bobby-Cars messen.

Die Kinder starten um 14.30 Uhr

Ab 14.30 Uhr gehen die Kinder dann auf die Strecke rund um die St. Viter Kirche. Die Schüler gehen um 15.30 Uhr auf die Zwei-Kilometer-Strecke. Aus dem gesamten Pastoralverbund Reckenberg werden wieder viele Kinder unter dem Motto »Kinder helfen Kindern« an den Start gehen. Außerdem haben viele heimische Schulen wieder ihre Unterstützung zugesagt.

Um 17 Uhr folgt der 4,8-Kilometer-Lauf. Unter dem Motto »Gemeinschaft stärken und Gutes tun« findet zum zweiten Mal ein integrierter Firmenlauf statt. Bei der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr hatten bereits 37 Firmenteams teilgenommen. Vor dem Start können alle Gäste erstmalig auf dem »roten Sofa« im Festzelt Platz nehmen und ein Foto als schöne Erinnerung auf einer Fotobox festhalten.

Der Hauptlauf beginnt mit dem Glockengeläut

Wenn im Dorf um 18 Uhr die Kirchenglocken läuten, wird traditionell der Hauptlauf gestartet. Mehrere Musikgruppen werden alle Aktiven auf dem Rundkurs lautstark anfeuern. So werden unter anderem die Trommelgruppe »Querschläger« aus Marienfeld und die Langenberger Gruppe »Red Icefield Drum« mit dabei sein. Im Zielkanal werden die Läufer von den Cheerleadern der »Golden Cats« aus Oelde jubelnd in Empfang genommen.

Nach den Läufen können sich alle Aktiven von den Masseuren der Physiotherapiepraxis Benjamin Borgstädt und Aktivita kostenlos ihre müden Beine massieren lassen. An kulinarischen Genüssen darf es nicht fehlen. So wird das St. Viter Start-Up-Unternehmen »Raumfelder« die Gäste im Festzelt mit selbst gemachten Nudelkreationen verwöhnen.

100 ehrenamtliche Helfer im Einsatz

Zum jährlich wiederkehrenden Erfolg der Veranstaltung tragen im hohen Maße die St. Viter selbst bei. Am Veranstaltungstag werden 100 ehrenamtliche Helfer aktiv sein. Die Straßen sind geschmückt. Als besonderes Highlight können die Kinder auf dem zehn Meter hohen Kletterberg »The Rock« ihre Kletterkünste auf die Probe stellen. Mit Beginn der Dunkelheit kommt der Nervenkitzel: Die Kölner Luftakrobatin Thamar Hampe wird auf dem Schlappseil in vier Metern Höhe auftreten. Weitere Infos und Anmeldung unter www.laufenundgutestun.de oder bis 30 Minuten vor dem Start vor Ort.

Startseite