1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Parktickets kontaktlos mit Karte zahlen

  8. >

Rheda-Wiedenbrück

Parktickets kontaktlos mit Karte zahlen

Rheda-Wiedenbrück (sud) - Die Stadtverwaltung hat die Parkscheinautomaten an fünf Standorten in Rheda und Wiedenbrück ersetzt. Die neuen Geräte sollen praktischer sein und unter anderem kontaktloses Bezahlen zulassen. Viele Autofahrer tun sich mit der Bedienung dennoch schwer.

Anonymous User

Im Stand-by-Modus arbeiten die neuen Parkscheinautomaten, die unter anderem auf Büschers Platz stehen. Wer ein Ticket lösen will, muss sie durch Drücken der grünen Taste aktivieren. Foto:

„Gerade erst ersetzt und schon außer Betrieb?“ Diese Frage kommt an jenem verregneten Dezembertag im Vorweihnachtstrubel bestimmt nicht nur der 70-jährigen Nissan-Micra-Fahrerin aus Rietberg in den Sinn, die etwas ratlos vor dem neuen Parkschein-Automaten auf Büschers Platz in Wiedenbrück steht. Denn dessen Anzeigentafel bleibt erstmal schwarz. Dass man das Gerät durch Drücken der Taste mit dem grünen Häkchen erst aktivieren muss, erschließt sich der Innenstadtbesucherin aus der Nachbarschaft erst auf den zweiten Blick. Wobei: Genau dieser Hinweis prangt sogar ganz oben am neu aufgestellten Automaten. Nur: Diesen Text findet, wer auf die Schnelle ein Parkticket ziehen will, nicht jeder auf Anhieb.

Fünf Geräte durch neue ersetzt

Fünf neue Parkscheinautomaten hat die Stadtverwaltung in den vergangenen Wochen aufstellen lassen. Sie befinden sich in Rheda im Parkhaus am Bahnhof und in Wiedenbrück auf den öffentlichen Stellflächen Post, Scholes Mühle sowie Büschers Platz – wobei an letzterem Standort wie bisher zwei Geräte positioniert wurden. Nicht ersetzt wurde der Automat, der bislang auf dem Parkplatz Neupförtner Wall in Wiedenbrück zu finden war. „Dort gilt weiterhin die Regelung der Parkscheibenpflicht“, informiert dazu die Verwaltung.

Die alten, in Grautönen gehaltenen Automaten hatten fast 20 Jahre auf dem Buckel. Sie wurden Anfang 2001 in Betrieb genommen. „Die Geräte waren damit nicht nur lange abgeschrieben, sondern auch technisch überholt“, heißt es zu dem jetzt vorgenommenen Austausch aus dem Rhedaer Rathaus.

Automaten arbeiten mit Solarstrom

Entscheidender Vorteil der neuen Geräte ist laut Stadt die Vielfalt bei der Bezahlung der Parktickets: Nicht nur Bargeld wird akzeptiert, mittels Kredit- oder EC-Karte kann man auch kontaktlos fürs Parken löhnen. Aus Sicht der Verwaltung ist die Selbstversorgung der Geräte mit Energie ein weiterer Pluspunkt. Vier der fünf Anlagen sind mit Solarpanels ausgestattet worden, nur für das Gerät am Bahnhof war das aufgrund baulicher Gegebenheiten nicht machbar.

Als weiteren Vorteil der neuen Automaten führt die Stadt ihre geringere Störanfälligkeit an. Die in die Jahre gekommenen alten Anlagen hätten zuletzt immer häufiger repariert werden müssen, was zusätzliche Kosten verursacht habe. Künftig sei bei Problemen eine Fernwartung möglich.

Gebühren steigen nicht

Freuen dürfte alle Autofahrer, dass die Parkgebühren durch die Neuanschaffung nicht steigen. Die Preise bleiben konstant.

Startseite