1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rheda-Wiedenbrück
  6. >
  7. Polizei verhindert Geldübergabe in Wiedenbrück

  8. >

Rheda

Polizei verhindert Geldübergabe in Wiedenbrück

Rheda

Scheinbar zieht die Masche immer noch: Die Polizei hat am Donnerstag nach Schockanrufen eine Geldübergabe verhindert.

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Mehrere Wiedenbrücker haben sich am Donnerstag bei der Polizei gemeldet und über sogenannte Schockanrufer berichtet. Betrüger gaben in nahezu allen Fällen am Telefon vor, dass ein naher Angehöriger einen schweren Unfall verursacht hat. Um eine Festnahme zu umgehen, forderten sie im Namen der angeblichen Ordnungsbehörde eine hohe Summe Bargeld. Nachdem eine Frau über längere Zeit hinweg von den Betrügern unter Druck gesetzt worden war, konnte die Polizei eigenen Angaben eine Übergabe verhindern.

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei. Ihre Empfehlung: „Wenn Sie Anrufe dieser Art bekommen, legen Sie sofort auf und beenden Sie das Gespräch. Geben Sie keinesfalls Geld, Schmuck oder sensible Daten heraus.“

Startseite
ANZEIGE