1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Randalierer wehrt sich gegen Festnahme

  8. >

Rheda

Randalierer wehrt sich gegen Festnahme

Rheda

Wiedenbrück (gl) - Die Polizei hat am frühen Mittwochmorgen einen 20-jährigen Mann in Gewahrsam genommen. Sachbeschädigung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte lauteten die Vorwürfe.

Ein 20-jähriger hat nachts in Wiedenbrück Autos beschädigt. Er wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Foto:

Gegen 1.40 Uhr wurde den Ordnungshütern ein junger Mann gemeldet, der von Zeugen dabei beobachtet worden war, wie er auf der Von-Galen-Straße in Wiedenbrück eine Autoantenne und einen Mercedesstern abbrach.

20-Jähriger steht unter Alkoholeinfluss

Die Beamten trafen den Mann im Einmündungsbereich Varenseller Straße/Von-Galen-Straße an und kontrollierten ihn. Der 20-Jährige war augenscheinlich stark alkoholisiert und kam den Anweisungen der Beamten nicht nach. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Eindruck.

Im weiteren Verlauf der Überprüfung steigerte sich sein aggressives Verhalten, so dass die Beamten dem jungen Mann Handfesseln anlegten. Hierbei leistete er Widerstand und beleidigte die Polizisten mehrfach. Der Rheda-Wiedenbrücker muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Über Nacht ins Gewahrsam

Bis zur Ausnüchterung übernachtete der 20-Jährige im Gewahrsam der Polizei Gütersloh – auch deshalb, um weitere Straftaten zu verhindern.

Startseite