1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Schlüsselanhänger zur Kontaktverfolgung

  8. >

Rheda-Wiedenbrück

Schlüsselanhänger zur Kontaktverfolgung

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Das Rathaus und die Nebenstellen sind ebenso wie viele Geschäfte - für die Luca-App als „Locations“ registriert. Diejenigen, die kein App-fähiges Smartphone besitzen, können nun sich mit einem Schlüsselanhänger ausstatten, dessen Code die Kontaktdaten beinhaltet.

Anonymous User

Die Luca-App kann auch nutzen, wer kein modernes Smartphone besitzt. Ein spezieller Schlüsselanhänger macht es möglich.

Die Luca-App erleichtert bei möglichen Infektionen die Kontaktnachverfolgung, indem Kunden beim Betreten eines Gebäudes einfach den QR-Code am Zugang scannen. Nachdem das Land NRW nun per Allgemeinverfügung für den Kreis Gütersloh bestätigt hat, dass ab sofort der Einzelhandel mit „Click & Meet“ wieder öffnen kann, rät die Stadt dazu, die Luca-App oder die Corona-Warn-App, die inzwischen auch die Registrierung an verschiedenen Stellen ermöglicht, zu nutzen. Damit geht die Registrierung im Geschäft schneller und im Infektionsfall kann das Gesundheitsamt schneller reagieren.

Seniorenbeirat bietet Hilfe an

Aber nicht jeder hat ein App-fähiges Smartphone. Deshalb gibt es einen Schlüsselanhänger mit der gleichen Funktionalität zur Kontaktverfolgung. Er ist im Rathaus Rheda, im historischen Rathaus Wiedenbrück oder in den beiden Büchereistandorten erhältlich. Der Anhänger wird zusammen mit einer Anleitung zur Ersteinrichtung kostenlos abgegeben. Der Code auf dem Schlüsselanhänger muss einmalig mit Telefon und Computer registriert werden. Dann kann sich der Nutzer beim Zutritt zu den Gebäuden, die einen Scanner haben, ebenfalls die aufwendigere Registrierung ersparen.

Älteren Menschen, die bei der Erstanmeldung Hilfe benötigen, bietet der Seniorenbeirat Unterstützung an. Im Rathaus kann unter 05242/9630 Kontakt zu technisch versierten Beiratsmitgliedern hergestellt werden.

Startseite
ANZEIGE