1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rheda-Wiedenbrück
  6. >
  7. Schwerer Verkehrsunfall am A2-Forum in Rheda

  8. >

Rheda

Schwerer Verkehrsunfall am A2-Forum in Rheda

Rheda

Zu einem schweren Unfall ist es am Freitag am A2-Forum in Rheda gekommen. Ein junger Mann war bei Rot auf die Kreuzung gefahren.

Der 41-Jährige am Steuer dieses Skoda wurde ebenso verletzt wie der 25-Jährige aus Rheda-Wiedenbrück, der die Kreuzung am A2-Forum bei Rotlicht überquert hatte.

Rheda-Wiedenbrück (ei) - Weil er offenbar mit seinem BMW bei Rot über die Kreuzung gefahren ist, hat ein 25-Jähriger aus der Doppelstadt am Freitagmorgen am A2-Forum in Rheda einen Unfall verursacht. Während der junge Mann stadtauswärts unterwegs war, wollte der Fahrer (41) eines Skoda aus der Raiffeisenallee die Gütersloher Straße geradeaus überqueren, um auf den Autobahnzubringer zu gelangen. Der rote Kombi prallte seitlich in den BMW, der ins Schleudern und vor dem dortigen Ampelmast zum Stillstand kam.

Zwei Verletzte müssen ins Krankenhaus gebracht werden

Die Besatzungen zweier Rettungswagen der Feuerwehr versorgten die Verletzten und transportierten sie später ins Krankenhaus. Die Polizei musste den Kreuzungsbereich zur Spurensicherung sperren, was zu bemerkenswerten Szenen führte. So wichen einige Verkehrsteilnehmer auf den kombinierten Rad- und Gehweg aus. Andere wollten links an der Unfallstelle vorbei und als „Geisterfahrer“ Richtung Autobahnzubringer auffahren, um über die Mittelinsel wieder auf die richtige Spur zu gelangen. Damit gefährdeten sie nicht nur sich selbst, sondern auch Feuerwehrleute, die ausgelaufene Betriebsstoffe abstreuten und die Straße reinigten.

Startseite
ANZEIGE