1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Studentin fällt wegen Verspätung durch erstes Staatsexamen

  8. >

Oberverwaltungsgericht in Münster bestätigt Urteil gegen Frau aus Rheda-Wiedenbrück

Studentin fällt wegen Verspätung durch erstes Staatsexamen

Rheda-Wiedenbrück/Münster (WB/jmg). Eine Jura-Studentin aus Rheda-Wiedenbrück hat ihr erstes Staatsexamen nicht bestanden, weil sie fünf Minuten zu spät zur mündlichen Prüfung erschienen war.

Symbolbild. Foto: dpa

Daraufhin wurde sie nicht mehr in den Prüfungssaal gelassen. Gegen diesen Ausschluss hatte sie bereits vor dem Verwaltungsgericht in Minden geklagt und war gescheitert. Am Dienstag bestätigte das Oberverwaltungsgericht in Münster diese Entscheidung.

Laut Gerichtssprecher Dr. Ulrich Lau sei die angehende Juristin in der Prüfungspause mit einer Freundin Kaffee trinken gegangen, eine ausreichende Entschuldigung habe nicht vorgelegen Eine Revision ist nicht möglich. Für die Frau war es bereits der dritte und somit letzte Versuch, das Examen abzulegen.

Startseite