1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Testzentrum im Hotel Reuter eröffnet

  8. >

Rheda-Wiedenbrück

Testzentrum im Hotel Reuter eröffnet

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Andere Städte in der Umgebung mögen ein oder mehrere „Corona-Testlokale“ in ihren Mauern haben. Rheda-Wiedenbrück nun sogar über ein „Corona-Testhotel“: Seit Mittwoch bietet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Hotel Reuter im Zentrum Rhedas kostenlose Bürgertestungen an. 

Anonymous User

Kostenlos bietet das Deutsche Rote Kreuz nun auch in Rheda Coronatestungen an und zwar unter dem Dach des Hotels Reuter an der Bleichstraße im Schatten der Stadtkirche. Willkommen geheißen wurden die Besucher von (v. l.) Mattis Meierfrankenfeld (Helfer), Denise Steinborn (Testteamleitung Süd), Ilka Mähler (DRK-Vorstand), Hotel-Reuter-Gastgeber Marco Rückl und Lennart Serges (Helfer). Foto:

Damit kein Missverständnis aufkommt: Auch im Haus von Sterne-Köchin Iris Bettinger und Ehemann Marco Rückl werden derzeit lediglich Nasen- oder Rasenabstriche vorgenommen. Eine Bewirtung oder gar Übernachtung der Testwilligen ist coronabedingt ausgeschlossen. Nicht einmal eine standesgemäße Begrüßung der ersten Besucher gestatteten die strengen Corona-Auflagen. Gastgeber Marco Rückl: „Gern hätten wir zum Start morgens um 9 Uhr Orangensaft im Sektglas spendiert. Doch leider ließen das die geltenden Bestimmungen nicht zu.“ Dass mit dem Hotel an der Bleichstraße jetzt ein Haus mit (Michelin-)Sterneküche zum Corona-Testlokal geworden ist, ist eher einem Zufall zu verdanken.

50 Bürger am ersten Tag

Es war am vorvergangenen Wochenende, als Rückl und die stellvertretende CDU-Stadtverbandsvorsitzende Aysegül Winter zusammentrafen und über das unzureichende Testangebot im Ortsteil Rheda miteinander ins Gespräch kamen. „Wenn es an mangelnden Räumlichkeiten liegt – die hätten wir wohl mit unserem leerstehenden und derzeit ungenutzten Tagungsraum“, lautete das Angebot des gebürtigen Oberbayern, den es der Liebe wegen aus dem Kreis Dachau nach Ostwestfalen verschlagen hat. Mit einem entsprechenden Angebot setzte sich Rückl danach mit Ilka Mähler vom Vorstand des DRK-Kreisverbands in Verbindung. Der Rest war Formsache. Am Mittwochmorgen gegen 8.30 Uhr rückte ein fünfköpfiges Testteam des DRK in Rheda an und bezog Stellung im Reuter-Tagungsraum. Am Ende des Angebotszeitraums mittags gegen 12 Uhr hatten sich rund 50 Mitbürger einem Test unterzogen, davon drei mit positivem Ergebnis.

Der Tagungsraum und mehrere andere Räume des Hotels Reuter waren zuvor von der Betreiberfamilie mit neuester Sensortechnik von der Herzebrock-Clarholzer Firma Steinel ausgestattet worden. Marco Rückl: „Eine 4000-Euro-Investition nicht nur in den Hygieneschutz. Über eine Handy-App können wir jetzt neben dem CO2-Gehalt in der Luft auch andere Werte wie Raumtemperatur, Helligkeit oder die Anwesenheit von Personen abrufen.“ Geöffnet ist das neue Testzentrum, das zweite des DRK in Rheda-Wiedenbrück außer der Drive-In-Station an der Stadthalle, an den beiden Rhedaer Wochenmarkttagen, und zwar mittwochs in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr.

Startseite