1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Tönnies rudert zurück

  8. >

Spekulationen um Schalke AG nach WESTFALEN-BLATT-Interview

Tönnies rudert zurück

Gelsenkirchen (WB/dpa). Der FC Schalke 04 will die Rechtsform als eingetragener Verein nicht ändern und strebt keine Umwandlung in eine Schalke AG an. Dies teilte der Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies am Dienstag auf der Homepage des Fußball-Bundesligisten mit.

Clemens Tönnies relativiert seine Aussage zu einer möglichen Umwandlung des Vereins Schalke in eine AG. Foto: Thomas F. Starke

Dabei hatte Tönnies die Spekulationen in einem freigegebenen Interview mit dem WESTFALEN-BLATT selbst ausgelöst. Auf die Frage nach einer Schalke AG hatte er erklärt, dass man für die Zukunft genau beobachten müsse, ob sich Rahmenbedingungen ändern oder Konkurrenten, die sich in anderen Rechtsformen organisieren, daraus deutliche Wettbewerbsvorteile ziehen.

Der Unternehmer aus Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh) sagte in dem Interview wörtlich: »Wir werden genau beobachten, wie sich die Liga verändert. Etwa wenn Red Bull Leipzig als weiterer, ganz starker Akteur auftritt. Wenn ich höre, dass dort 200 bis 300 Millionen Euro eingesetzt werden sollen im Jahr, dann werden wir erleben, dass diese Liga sich verändert. Wenn wir uns mit Bayern, Dortmund, Red Bull, Leverkusen oder Wolfsburg vergleichen, sind wir der letzte Dino, der ein Verein ist. Wir müssen das beobachten und dann sehen: Haben wir Handlungsdruck, das zu verändern? Das müssen dann jedoch die Mitglieder entscheiden, nicht Clemens Tönnies.«

Am Dienstag relativierte Tönnies diese Aussagen dann allerdings: »Wir haben uns auf der vergangenen Jahreshauptversammlung im Mai eindeutig zu unserer Rechtsform als eingetragener Verein bekannt.« Aktuell arbeite eine aus Vereinsmitgliedern, Fans und Klubverantwortlichen zusammengesetzte Satzungskommission sehr konstruktiv an Vorschlägen, diese Strukturen zu stärken. »Dies ist ganz im Sinne aller Gremien und in meinem in meiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender«, sagte er. »Mein Zitat ›Ich liebe diesen Verein so, wie er ist‹ betont dies ausdrücklich.«

Startseite