1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Tönnies: Spekulationen um Verkauf

  8. >

Insider berichten über möglichen Bieterwettbewerb und Preis von bis zu vier Milliarden Euro

Tönnies: Spekulationen um Verkauf

Rheda-Wiedenbrück...

Im Familienstreit an der Spitze des größten deutschen Fleischkonzerns Tönnies gibt es neue Verkaufsspekulationen. Die US-Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen, dass die Inhaber des Rheda-Wiedenbrücker Konzerns einen Verkaufsprozess vorbereiteten.

Oliver Horst

Zerstrittene Gesellschafter: Robert Tönnies (von rechts) auf der einen Seite und Clemens Tönnies sowie dessen Sohn Maximilan auf der anderen Seite. Foto: Bernd Thissen/dpa

In dem Bericht heißt es, dass Firmenchef Clemens Tönnies (64) einen Verkauf prüfe. Eine Entscheidung, ob es dazu auch tatsächlich komme, sei aber noch nicht gefallen. Clemens Tönnies hält mit seinem Sohn Maximilian (30) zusammen 50 Prozent am Konzern, sein Neffe Robert Tönnies (42) die andere Hälfte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!