1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Vom Maler zum Altenpfleger

  8. >

32-Jähriger findet nach Arbeitsunfall eine neue Perspektive

Vom Maler zum Altenpfleger

Rheda-Wiedenbrück (WB). Neuanfang mit 32 Jahren: Nach einem Arbeitsunfall war für Suphachai Sinpru Schluss mit dem alten Job. Bei der Suche nach einem neuen Beruf halfen das Jobcenter Kreis Gütersloh und die Maßnahme Berufskompetenzwerkstatt (BKW) beim gemeinnützigen Bildungsträger Pro Arbeit.

Unterstützung in der Berufskompetenzwerkstatt: Suphachai Sinpru (Mitte) freut sich mit (von links) Karola Türk und Gebhard Heß (beide Jobcenter Kreis Gütersloh) sowie den Pro Arbeit-Mitarbeitern Dirk Gollnick und Nicole Panek über die Ausbildungsstelle zum Altenpfleger. Foto:

Ein Sturz von der Leiter machte von einem Moment auf den nächsten die Zukunftspläne des dreifachen Familienvaters zunichte. Er brach sich das rechte Handgelenk und musste anschließend operiert werden. Die Verletzung heilte, doch seine Arbeit als Maler und Lackierer kann der Rechtshänder nicht mehr ausüben.

Berufsberaterin Karola Türk vom Jobcenter Kreis Gütersloh wies den jungen Mann Pro Arbeit zu. Als Teilnehmer am Projekt Berufskompetenzwerkstatt bekam Suphachai Sinpru dort Unterstützung bei der Ausarbeitung neuer Berufsperspektiven. »Nach einer Feststellung seiner Stärken und Interessen ging es darum, gemeinsam mit Herrn Sinpru einen geeigneten Beruf zu finden«, berichtet Nicole Panek, pädagogische Mitarbeiterin bei Pro Arbeit. »Aufgrund seiner individuellen Einschätzung und des gravierenden Personalmangels in den Alten- und Pflegeheimen haben wir ihm schließlich eine Ausbildung zum Altenpfleger vorgeschlagen«.

Sinpru zeigte sich offen für das zukunftsträchtige Berufsbild und ließ sich in Praktika von der Arbeit als Altenpfleger überzeugen. Auch eine passende Ausbildungsstelle war schnell gefunden. Im neuen Beruf kann Suphachai Sinpru nun wieder durchstarten: »Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung – BKW hat mich auf den richtigen Weg gebracht. Jetzt freue ich mich auf neue Erfahrungen und Perspektiven.«

Was macht Pro Arbeit?

Seit rund 30 Jahren unterstützt Pro Arbeit Menschen rund um die berufliche und soziale Integration. Der zertifizierte Bildungsträger beschäftigt ein breit aufgestelltes Team aus Pädagogen und Coaches sowie Fachkräften und Ausbildern unterschiedlichster Berufsfelder. Die Zielgruppen sind so vielfältig wie die Ansätze: Schulen und Schüler finden ebenso maßgeschneiderte Angebote wie (angehende) Auszubildende, Unternehmen, Angestellte, Erwerbslose und Asylbewerber.

Startseite