1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rheda-Wiedenbrück
  6. >
  7. Westag löst sich von Produktmarke

  8. >

Rheda

Westag löst sich von Produktmarke

Rheda

Wiedenbrück (gl) - Die Westag & Getalit AG hat sich in Westag AG umbenannt. Mit der Zustimmung der Hauptversammlung vom 20. Mai ist dieser „bedeutende Schritt mit der Eintragung im Handelsregister am 2. August vollzogen worden“, teilt die Geschäftsführung mit.

Die Westag & Getalit AG hat sich in Westag AG umbenannt. Foto:

Die Gesellschaft löse damit die übergeordnete Unternehmens- von einer seiner Produktmarken. Dadurch werde die Eingängigkeit des Namens erhöht und gleichzeitig ein Signal des Aufbruchs „mit einem klar positionierten Markenportfolio an Mitarbeiter, Kunden und Partner gesendet“, heißt es in einer Pressemitteilung. 

Geschärftes Profil

Verändert werden infolgedessen das Logo in der Außendarstellung und der Name der Gesellschaft. Zeitgleich hat das Unternehmen einen Relaunch von „Getalit“ vorgenommen, „das dadurch ein geschärftes Profil erhält und für die Zielgruppen erlebbar wird“, wie man meint. Zu diesem Zweck ist unlängst eine neue Ausstellung in der „Alten Fügerei F10“ in Wiedenbrück eröffnet worden, die designorientierten Fachbesuchern aus der Branche einen umfassenden Einblick in die neu gestaltete Marke und die Vielfalt der Materialien gibt. 

Die Westag AG positioniert sich als Anbieter von verarbeiteten Holzprodukten und Oberflächenmaterialien. Zu ihrem Portfolio zählen Türen und Zargen, Küchenarbeitsflächen und Fensterbänke. Ebenso fertigt und vermarktet sie Mineralwerkstoffe, Oberflächen sowie Schalungsplatten und Waren für die Industrie.

Startseite