1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Zurück auf dem Doktorplatz

  8. >

31. Weinmarkt der Initiative Rheda bietet drei Tage lang viel Programm

Zurück auf dem Doktorplatz

Rheda-Wiedenbrück (WB). »Nun sind wir wieder auf unserem Doktorplatz.« Mit diesen Worten eröffnete Margret Reker bei allerbestem Wetter den 31. Weinmarkt in Rheda. Sicherlich sei es schön am Schloss gewesen, doch die Initiative Rheda sei auch dafür verantwortlich, dass die Innenstadt attraktiv und belebt bleibe.

Waltraud Leskovsek

Christel Lütkestratkötter-Schmidt und Udo Schmidt sind gebürtige Rhedaer und wohnen heute in Wiedenbrück. Die beiden finden das Weinfest klasse, sind aber sehr froh, dass es wieder auf dem Doktorplatz ist. »Hier ist es einfach gemütlicher«, sind sie sich einig. Foto: Waltraud Leskovsek

»Zudem sind wir auf Wunsch vieler Bürger hierher zurück gekehrt«, meinte sie und erhielt dafür reichlich Applaus. Dass die Verantwortlichen mit der Entscheidung richtig lagen, wurde spätestens abends deutlich, als alle Plätze besetzt waren, viele Besucher an den Stehtischen standen und die ersten bereits zur flotten Stimmungsmusik auf der aufgebauten Tanzfläche einen Discofox aufs Parkett legten.

Einige Winzer sind bereits von Beginn an dabei wie Familie Schön aus Rheinhessen. Ebenfalls schon sehr lange treuer Gast in Rheda ist das Weingut Keber-Kolling aus dem Winzerdorf Sommerloch an der Nahe. Seit einigen Jahren dabei ist das Weingut Weinbach mit der Familie Stauff aus Oberflörsheim in Rheinhessen. Aus der Pfalz präsentierte das Weingut Hagenbuch aus Hainfeld seine Produkte. Zum Inventar des Weinmarktes gehört die heimische Weinhändlerin Christa Ost, die Weine vom Weingut Biegler-Müler in Dolgesheim ausschenkte.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag, 26. Juni, im WESTFALEN-BLATT, Seite Rheda-Wiedenbrück.

Startseite