1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. Autofahrer verletzt bei Kontrolle in Rietberg Polizisten

  8. >

Rietberg

Autofahrer verletzt bei Kontrolle in Rietberg Polizisten

Rietberg

Ein Alkoholvortest verlief negativ. Einen Drogenvortest verweigerte der Mann (59) indessen vehement.

Weil er mehrfach ruckartig auf die Gegenfahrbahn lenkte und außerdem immer wieder kurz seinen Wagen beschleunigte, haben Polizisten am Sonntagmorgen gegen 3.45 Uhr einen Autofahrer auf der Langen Straße in Neuenkirchen angehalten.

Rietberg-Neuenkirchen (gl) - Weil er mehrfach ruckartig auf die Gegenfahrbahn lenkte und außerdem immer wieder kurz seinen Wagen beschleunigte, haben Polizisten am Sonntagmorgen gegen 3.45 Uhr einen Autofahrer auf der Langen Straße in Neuenkirchen angehalten. Im Rahmen der Kontrolle verhielt sich der 59-Jährige aus Vlotho aggressiv, wirkte laut Polizeibericht unsortiert und hatte Schwierigkeiten, die geforderten Papiere auszuhändigen. Außerdem schlug er zweimal aus dem Autofenster heraus in Richtung eines Beamten, der an der Fahrertür wartete.

Auch gegen Blutprobe sperrte sich der 59-Jährige

Nach dem Aussteigen habe der Mann deutliche körperliche Ausfallerscheinungen gezeigt, heißt es weiter. Ein Alkoholvortest verlief negativ. Einen Drogenvortest verweigerte der Mann indessen vehement. Auch gegen eine Blutprobe, die auf der Wache entnommen werden sollte, sperrte er sich massiv, beleidigte die Polizisten und äußerte, dass er Verständnis für die Täter habe, die die Ordnungshüter in Rheinland-Pfalz vor zwei Wochen töteten. Er schlug und trat mehrfach in Richtung der Polizisten und gegen den Streifenwagen. Einer der Beamten erlitt dabei leichte Verletzungen. Dies gilt auch für den 59-Jährigen, als ihm Handfesseln unter Widerstand angelegt wurden. Ein Arzt entnahm ihm schließlich doch noch auf der Wache die Blutprobe. Gegen den Randalierer wurde ein Strafverfahren eingeleitet und sein Führerschein sichergestellt.

Startseite
ANZEIGE