1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. Besuch im Rietberger Bürgerbüro nur noch mit Termin

  8. >

Rietberg

Besuch im Rietberger Bürgerbüro nur noch mit Termin

Rietberg (gl)

Wegen der Coronalage ändern sich die Modalitäten für den Besuch im Bürgerbüro.

Aus dem Rathaus Rietberg heißt es, dass für den Besuchdes Bürgerbüros eine Terminvereinbarung erforderlich ist.

Rietberg (gl) - Die aktuell hohen Inzidenzwerte veranlassen die Stadtverwaltung Rietberg, ihre freie Sprechstunde im Bürgerbüro vorübergehend auszusetzen. Bisher konnten Besucher das Bürgerbüro montagnachmittags und mittwochvormittags ohne vorherige Terminabsprache besuchen. Diese Möglichkeit wird in den kommenden zwei Wochen, 7. bis 18. Februar, entfallen.

„Andrang in freien Sprechstunden ist zu hoch“

„In den freien Sprechstunden ist der Andrang der Bürger aktuell so hoch, dass dem Team des Bürgerbüros nicht immer genügend Zeit bleibt, die Büroräume zu lüften und zu desinfizieren“, heißt es in einer Mitteilung der Verwaltung. „Das aber ist zum Schutz der Besucher sowie der Mitarbeiterinnen erforderlich.“ Bei festen Terminverabredungen hingegen könnte der Zeitaufwand für diese Hygienemaßnahmen aber berücksichtigt werden.

 

Vom 7. bis 18. Februar kann das Bürgerbüro ausschließlich mit einem zuvor vereinbarten Termin besucht werden. Termine werden auch für die Zeitfenster am Montagnachmittag und Mittwochvormittag vergeben. Reservierungen sind unter 05244/986101 sowie online unter www.rietberg.de möglich. Mitte Februar will die Stadtverwaltung entscheiden, ob die zwei terminunabhängigen Sprechzeiten wieder eingeführt werden können.

Startseite
ANZEIGE