1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. CDU will mit Heimat-Zukunft-Plan punkten

  8. >

Rietberg

CDU will mit Heimat-Zukunft-Plan punkten

Rietberg (ssn) - Im Rennen um die Bürgergunst setzen die Rietberger Christdemokraten auf Gewicht und Inhalt zweier Schlagworte: „Heimat“ und „Zukunft“ sollen die Stadt der schönen Giebel sowie ihre Ortsteile in der kommenden Legislaturperiode weiter nach vorn bringen.

Anonymous User

Foto:

Wie das genau zu bewerkstelligen ist, stellte die CDU beim Pressegespräch am Donnerstag vor. Bereits vor einem Jahr habe man mit den Vorbereitungen für das Programm zur Kommunalwahl begonnen, sagt CDU-Stadtverbandsvorsitzender Dr. Christian Brockschnieder. Dabei sei es der Parteispitze wichtig gewesen, möglichst viele Mitglieder in den Prozess einzubinden. Herausgekommen ist im Kern der Heimat-Zukunft-Plan. „Wir sind Leute direkt aus der Bürgerschaft und engagieren uns lokal für unseren Heimatort. Dafür brennen wir, das wollen wir“, macht Fraktionschef Marco Talarico deutlich.

Wahlkampf unter dem Motto „Bürgernah und selbst gemacht“

Für ihren Wahlkampf unter dem Motto „Bürgernah und selbst gemacht“ setzen die Christdemokraten auf eine Kombination aus Flyern (Brockschnieder: „Alles ist aus eigener Kraft entstanden – für die Gestaltung haben wir keine Werbeagentur und für das Verteilen keine Postwurfsendungen benötigt“), gezielten Informationen auf der parteieigenen Internetseite und über die Sozialen Medien sowie auf Großplakate. Gegen die kleinformatigen Plakatierungen habe man sich bewusst entschieden: Die Akzeptanz seitens der Bevölkerung sei nicht mehr gegeben, meint der Stadtverbandsvorsitzende auch mit Blick auf den Umweltaspekt.

Und das sind die Versprechen der CDU an die Rietberger, die auch nach dem Urnengang Geltung behalten sollen:

Jeder Ortsteil soll ein Bürger- und Vereinehaus bekommen

Kinderbetreuungsoll familienfreundlicher werden

CDU hält an Vorschlag eines Bürgerforsts an der Johanneskapelle fest

„Wir haben immer noch zu viele Buckelpisten im Stadtgebiet“

Optimale Bedingungen für starke Unternehmen schaffen

Startseite