1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. Der neue Doktor ist eine Frau

  8. >

Dr. med Hildegard Humann erhält den Titel »Dr. humoris causa«

Der neue Doktor ist eine Frau

Rietberg-Neuenkirchen (WB/pkb). Da beben die Wände im altehrwürdigen Kolpinghaus: Samstagabend, 22 Uhr, Günter Setter gibt Details zu jener Person bekannt, die die Würdigung mit dem Titel »Dr. humoris causa« erfährt.

Sie ist die neue Trägerin des Doktorhutes »humoris causa«: die Allgemeinmedizinerin Dr. Hildegard Humann (63). Foto: Petra Blöß

»Geboren in Neuenkirchen als goldene Mitte von vier Geschwistern« – das Rätselraten ist noch groß. »Ausbildung zur Krankenschwester, Medizinstudium in Münster und Würzburg, der neue Doktor ist eine Frau« – erste Vermutungen werden laut. »Seit 26 Jahren niedergelassen als Allgemeinmedizinerin in Rietberg« – das Publikum ahnt, um wen es geht, Begeisterung im proppevollen Saal macht sich breit.

Dr. med Hildegard Humann wird die höchste Ehre der Kolping Karnevals Gesellschaft Neuenkirchen (KKGN) zuteil. Ohrenbetäubender Jubel verwandelt den Einmarsch der strahlenden 63-jährigen Rietbergerin durch die Reihen bunt kostümierter Jecken zu einem wahren Triumphzug, Vorgänger Aloys »Buschi« Pauleikhoff strahlt mit seiner Nachfolgerin um die Wette.

»Das haben die Organisatoren gut gemacht«; lautet die allgemeine Meinung. Die Ex-Schützenkönigin, Hobbymalerin und bekennender Single ist künftig Neuenkirchens erster »Doppel-Doktor«. Die Tochter zweier bekannter Wapeldörfler, »Hummans Hanna und Karl-Heinz« überlegt kurz in Reimform, ob sie in Papas Fußstapfen treten möchte, denn der war einst Schützenchef.

»Eine Frau als Brudermeisterin, das wäre für Neuenkirchen sicherlich ein Gewinn«, lacht Hildegard Humann und fordert alle auf: »Karneval feiern das befreit und tut gut und gibt uns neuen Lebensmut.«

Startseite