1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. Feuerwehr rückt zu Kellerbrand in Druffel aus

  8. >

Rietberg

Feuerwehr rückt zu Kellerbrand in Druffel aus

Rietberg

Mitten in die Vorbereitungen für ihr Feuerwehrfest ist ein Alarm geplatzt.

Während der Vorbereitungen zu seinem Feuerwehrfest wurde der löschzug Neuenkrichen zu einem Kellerbrand gerufen.

Rietberg-Druffel (ei) - Mitten in die Vorbereitungen für das eigene Feuerwehrfest platzte am Mittwochmorgen für die Aktiven des Löschzugs Neuenkirchen der Alarm über einen Kellerbrand Am Rothenbach. Die Löschzüge Rietberg und Neuenkirchen waren um 9.15 Uhr alarmiert worden, ferner der in Rietberg stationierte Rettungswagen.

Brandgeruch im Keller

„Es gab einen deutlichen Brandgeruch“ berichtete der stellvertretende Stadtbrandinspektor Dirk Settertobulte von seinen ersten Eindrücken an der Einsatzstelle. Ein Feuerwehrmann, der hauptberuflich als Elektriker arbeitet, trennte eine Waschmaschine vom Stromnetz, anschließend wurde der Keller belüftet. Löschmaßnahmen waren nach Angaben von Polizei und Feuerwehr nicht erforderlich. So konnten die letzten Einsatzkräfte 30 Minuten nach dem Alarm die zuvor ausgerollten Schläuche wieder einrollen und einrücken. Größerer Schaden war den Angaben zufolge nicht entstanden. 

Gegen 9.35 Uhr war der Löschzug Mastholte zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb an der Straße Auf dem Felde gerufen worden. Eine Ursache konnte nicht gefunden werden, so dass auch dort die Einsatzkräfte schnell wieder einrücken konnten.

Startseite
ANZEIGE