1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. Gartenreise startet an zwei Tagen

  8. >

Rietberg

Gartenreise startet an zwei Tagen

Rietberg (gl)

Die aktuelle Corona-Schutzverordnung macht auch Stadtführungen unter Auflagen wieder möglich. Die Gartenschaupark-GmbH freut sich daher, zum Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Juni, zwei Touren unter dem Motto „Lebendige Gärten“ anbieten zu können.

Ein üppiges Blütenmeer lässt den Gartenschaupark Rietberg derzeit zu einem Erlebnis für Blumenfreunde werden. In dem Idyll enden am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Juni, auch die Führungen „Lebendige Gärten“.

Eine Anmeldung zur „Kleinen Gartenreise“ ist möglich in der Touristikinformation an der Rathausstraße, Telefon 05244/986100, sowie per E-Mail an tourismus@stadt-rietberg.de. Die kleine Gartenreise führt die Teilnehmer über Rietbergs historische Wege bis zum Gartenschaupark. Zu den Stationen zählen der Bürgergarten in Käthes Gässchen, der Drostengarten, der Südwall, der Klostergarten, die Bleiche, der Westwall und die Müntestraße. Entlang des Wegs können die Teilnehmer auch hier und da einen Blick über den Gartenzaun werfen, um das blühende Idyll zu bewundern, das Privathaushalte kunstvoll angelegt haben. 

Treffpunkt ist an beiden Tagen jeweils um 14 Uhr am historischen Rathaus. Die Kosten pro Person liegen bei drei Euro inklusive der Tageskarte für den Gartenschaupark. Bezahlt wird am Tag der Führung direkt beim Gästeführer oder zuvor in der Touristikinformation. Laut der Virus-Schutzverordnung dürfen maximal zehn Teilnehmer pro Tour dabei sein. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Dabei müssen auch alle Daten angegeben werden, um im Fall der Fälle eine Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Ein negativer Coronatest wird nicht benötigt, allerdings müssen alle einen Mund-Nase-Schutz tragen und die üblichen Abstände einhalten. 

Startseite
ANZEIGE