1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. „Getoese in Moese“ auf 2022 verschoben

  8. >

Rietberg

„Getoese in Moese“ auf 2022 verschoben

Rietberg

Mastholte (gl) - Das „Getoese in Moese“ muss coronabedingt erneut abgesagt werden. Das hat Michael Langewender vom Organisationsteam am Samstag mitgeteilt.

Das Festival „Getoese in Moese“ muss coronabedingt erneut abgesagt werden. Das hat Michael Langewender vom Organisationsteam am Samstag mitgeteilt. Foto:

Im Kreis Gütersloh gelte seit Freitag die Inzidenzstufe zwei, heißt es in der Mitteilung. Die damit einhergehenden zusätzlichen Auflagen machten es unmöglich, das Festival noch so zu gestalten, „dass es für Zuschauer, Bands und alle anderen Beteiligten eine ungezwungene und schöne Musikveranstaltung werden könnte. Mit großem Bedauern müssen wir daher kurz vor der Ziellinie unser Festival für dieses Jahr absagen und auf Samstag, 20. August 2022, verlegen.“ Die gekauften Tickets für 2020 und/oder 2021 bleiben demnach gültig oder können bis zum 30. September an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. 

Es gibt aber auch eine gute Nachricht: Wie Langewender erklärt, haben alle vier Bands – Soeckers, The Holy, Montreal und Wisecräcker – bereits ihre Zusage für das kommende Jahr gegeben. „Wir danken für das große Verständnis, das uns seitens der Künstler, Agenturen, Standbetreiber, Sponsoren, Dienstleister, allen Mitarbeitenden und sonstigen involvierten Personen trotz der kurzfristigen Absage entgegengebracht wird. Jeder Einzelne hätte nach teilweise langer Durststrecke große Lust auf die Veranstaltung gehabt und auch die Einnahmen gut gebrauchen können“, heißt es abschließend.

Startseite