1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. Jackpot geht in den Kreis Gütersloh

  8. >

Rietberg

Jackpot geht in den Kreis Gütersloh

Rietberg (gl) - Die Person, die den 95-Millionen-Jackpot im Eurolotto knacken konnte, hat sich inzwischen bei Westlotto gemeldet. Der Gewinn soll in der kommenden Woche überwiesen werden. Dem Vernehmen nach handelt es sich bei dem Glückspilz um einen Mann aus dem Raum Rietberg.

Anonymous User

Der Gewinn soll in der kommenden Woche überwiesen werden. Foto:

Überwältigt von dem Gewinn und aufgewühlt von den letzten Tagen, habe sich die Person, die den 90-Millionen-Gewinn bei der europäischen Lotterie Eurojackpot erzielen konnte, bei der Westlotto-Zentrale in Münster gemeldet, heißt es in einer Pressemitteilung. In einem streng vertraulichen Gespräch mit der Gewinnerbetreuung und unter Einhaltung der Corona-Auflagen habe man die Originalspielquittung entgegengenommen und geprüft. Im weiteren Verlauf des Gesprächs sei es um vielfältige Themen gegangen. Im Mittelpunkt habe die Frage gestanden: Wie verhält man sich als Multimillionär?

„Eins war sofort klar: Bodenständig will die Person bleiben. Eben typisch ostwestfälisch“, teilt Westlotto mit. Geschäftsführer Andreas Kötter: „Der Gewinner spielt bereits seit längerer Zeit regelmäßig Eurojackpot. Jetzt hat es für den großen lebensverändernden Jackpot-Gewinn gereicht.“  Dem Rat des Teams der Gewinnerbetreuung folgend, wolle sich die Person für die weitere Verwendung der 90 Millionen Euro zusätzliche kompetente Beratung suchen. Dabei gehe es nicht nur um die Nutzung des neuen Vermögens, sondern auch um steuerliche und juristische Fragen.

Für seine individuellen Kreuze zum Millionen-Glück hatte der Gewinner einen Spieleinsatz von 18,75 Euro investiert.

Startseite