1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. Jede Menge Rassegeflügel in der Druffeler Reithalle

  8. >

Mitglieder des RGZV Neuenkirchen stellen 150 Tiere aus

Jede Menge Rassegeflügel in der Druffeler Reithalle

Rietberg (WB). Die Erntedankzeit der Rassegeflügelzüchter ist nun auch im Rietberger Land eröffnet. Am Wochenende präsentierten die Mitglieder des RGZV Neuenkirchen-Varensell ihr schönstes Federvieh einer breiten Öffentlichkeit.

Petra Blöß

Antonius Dreisewerd, Antonie Verhoff, Hugo Dreisewerd, Moritz Austermann (hinten von links), Clea Fletier, Ida Dreisewerd und Malte Dreisewerd (vorne von links) heimsten Preise ein. Foto: Blöß

Platz dafür gab es ausreichend auf der Anlage des Reitervereins Rietberg-Druffel. Der stellte sein Reiterstübchen ebenso wie barrierefreie Präsentationsflächen zur Verfügung. Die Züchter ergänzten aufgrund der vielen Tiere noch um eine Zeltanlage und konnten so Hühner, Enten, Gänse, Tauben und Co. bestens zeigen.

Fünfmal die Höchstnote »vorzüglich«

Die Preisrichter waren sehr zufrieden mit dem, was in den vergangenen Monaten in den Ställen der nahen Region geschlüpft war und vergaben fünfmal die Höchstnote »vorzüglich« und zehnmal »hervorragend«. 16 Züchter, darunter auch mehrere Jugendliche, stellten etwa 150 Tiere in 27 Farbschlägen.

Bei der offiziellen Eröffnung am Samstagabend dankte der Vorstand den Freunden der Reitergemeinschaft für die Möglichkeit, das Federvieh angemessen präsentieren zu können. Im Wapeldorf fehlt es schon seit dem Abriss der legendären Feldschänke an einem geeigneten Saal. Hatten die Rassegeflügelzüchter in der Folge noch die Chance, in Betriebshallen auszustellen, war das nach einem Umzug der Firma an einen anderen Standort nicht mehr möglich.

Albert Mertensotto zeigt das beste Tier der Schau

Viel Applaus gab es für jene, die die besten Tiere stellten. Die Höchstnote »vorzüglich« gab es für die von Albert Mertensotto (Zwerg Welsumer rostrebhuhnfarbig), Johannes Dreisewerd (Silberschuppen weißschwanz schwarz), Hugo Dreisewerd (Thüringer Schnippen, blau), Bernhard Reinkemeier (Chinesentaube gelb), Till Dreisewerd (Indische Laufenten, forellenfarbig). Die Ehrenbänder heimsten Till Dreisewerd, Johannes Dreisewerd, Albert Mertensotto und Antonius Dreisewerd (Brahma, rebhuhnfarbig) ein. Das beste Tier der Schau stellte Albert Mertensotto, diese Wertung speziell in der Jugendgruppe gewann Till Dreisewerd. Den Jugend-Landesverbands-Ehrenpreis erhielt seine Schwester Ida Dreisewerd für Zwerg Barnevelder doppelt gesäumt. Clea Fleiter freute sich über den Jugend-Kreisverbandsehrenpreis für ihre Gelbschnabelenten. In der Seniorenwertung gingen die LVE an Willi Hemel (Tafel-Enten), Albert Mertensotto und Hugo Dreisewerd. KVE nahmen Antonie Verhoff (Federfüßige Zwerg zitron-porzellanfarbig) und Bernhard Reinkemeier (gelbe Chinesentaube) entgegen.

Startseite