1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. Legionellen schränken Sportbetrieb ein

  8. >

Rietberg

Legionellen schränken Sportbetrieb ein

Rietberg (gl)

In einigen Sportstätten im Stadtgebiet können die Duschräume derzeit nur eingeschränkt genutzt werden. In den Sporthallen in Druffel, Varensell und Rietberg sind nach Angaben der Stadt bei einer regulären Überprüfung erhöhte Legionellenwerte im Duschwasser festgestellt worden.

Aufgrund erhöhter Legionellenwerte sind die Duschen in mehreren Sporthallen im Rietberger Stadtgebiet derzeit teilweise nicht nutzbar.

In allen sieben Sportheimen und zehn Sporthallen sei anlässlich der Inbetriebnahme nach der coronabedingten Pause die Wasserqualität getestet worden. Bei den meisten Proben gab es keine Beanstandungen. In Varensell sei jedoch ein erhöhter Legionellenbefall festgestellt worden. Dieser falle so deutlich aus, dass die Duschräume kurzfristig gesperrt werden müssen, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Die Sporthalle selbst und die Umkleidekabinen dürfen weiterhin gefahrlos genutzt werden. Sportler werden jedoch gebeten, nach dem Sport zu Hause zu duschen. Das angegliederte Sportheim in Varensell ist nicht betroffen. 

Duschköpfe ausgetauscht und Filter eingebaut

Im Sportheim in Druffel sowie in der Dreifach-Sporthalle am Schulzentrum Rietberg ist jeweils eine nur geringe Belastung festgestellt worden. Dort ist die Hälfte der Duschen gesperrt. An den verbleibenden Duschen wurden die Duschköpfe ausgetauscht und mit einem speziellen Filter versehen. Somit ist in diesen Sportstätten ein eingeschränktes Duschen ohne eine gesundheitliche Gefährdung möglich. Die Sportvereine, die die betroffenen Sportstätten nutzen, sind bereits informiert. 

Wie jüngst beschlossen und bekanntgegeben, dürfen die Sporthallen, die sonst während der Sommerferien geschlossen sind, nun auch in der Ferienzeit genutzt werden. So will die Stadt Rietberg den Sportvereinen die Gelegenheit bieten, eventuelle Trainingsrückstände nach der Corona-Zwangspause leichter aufzuholen. 

Einschränkungen gelten bis Anfang August

Die Fachabteilung der Stadtverwaltung ermittelt derweil in Zusammenarbeit mit Fachfirmen die Ursachen für das erhöhte Legionellenaufkommen und will die reguläre Wasserqualität wiederherstellen. Die erforderliche Nachbeprobung in den drei genannten Sportstätten soll in zwei Wochen stattfinden. Da deren Ergebnisse erst nach weiteren zwei Wochen zu erwarten sind, gelten die Einschränkungen zunächst bis Anfang August. 

Legionellen sind mikroskopisch kleine Bakterien, die regulär im Frischwasser vorkommen. Erst wenn gewisse Grenzwerte überschritten sind, kann eine Gefährdung für Menschen beim Einatmen von Dämpfen, beispielsweise von warmem Duschwasser, entstehen.

Startseite
ANZEIGE