1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. Leitung der David-Kita geht in Ruhestand

  8. >

Rietberg

Leitung der David-Kita geht in Ruhestand

Rietberg

Neuenkirchen (gl) - Seit der Gründung des Neuenkirchener David-Kindergartens vor 29 Jahren hat Maria Kunter die Zweigruppen-Einrichtung geleitet. Nun ist sie, wie es auch bei den angehenden Schulkindern üblich ist, hinausgesprungen auf eine dicke Matte vor der Tür. Ein Sprung für immer, denn Kunter tritt in den Ruhestand.

Seit der Gründung vor 29 Jahren hat Maria Kunter den David-Kindergarten in Neuenkirchen geleitet. Nun geht sie in den Ruhestand. Das Foto zeigt (v. l.) Pfarrer Andreas Zander, Maria Kunter, die künftige Leiterin Doris Hvala, Detlef Müller, Geschäftsführer des Trägers Katholische Kindertageseinrichtungen Minden-Ravensberg-Lippe, und die Pädagogische Regionalleitung Maria Gräbner. Foto:

Detlef Müller, Geschäftsführer des Trägers Katholische Kindertageseinrichtungen Minden-Ravensberg-Lippe, verabschiedete sie zusammen mit der Pädagogischen Regionalleitung Maria Gräbner und Pfarrer Andreas Zander. Ihr sei es gelungen, in dem Haus einen Lebensort für Heranwachsende zu schaffen, in dem sie sich wohlfühlen, würdigte Müller das Engagement von Maria Kunter. „Sie sind eine besondere Leitung für eine besondere Kita. Das hat einfach gepasst. Sie werden Spuren hinterlassen, nicht nur in diesen Räumen, sondern auch in den Herzen der Menschen, mit denen Sie in der langen Zeit hier zu tun hatten.“ Auch Pfarrer Andreas Zander war voller Lob, weil Maria Kunter als überzeugte Christin den christlichen Geist ins Haus gebracht habe.

Am 1. August übernimmt Doris Hvala das Ruder

Blumen und ein Präsent gab es für die Verabschiedete, die sich nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die Dinge freut, die die Zukunft bringt. „Ich lasse erst einmal alles auf mich zukommen und freue mich auf etwas mehr Zeit für Sport, Kultur und meinen Garten“, sagte sie. Noch gut könne sie sich daran erinnern, als sie vor knapp 30 Jahren gefragt wurde, ob sie sich vorstellen könne, die Leitung zu übernehmen. Als dreifache Mutter keine leichte Entscheidung: „Ich probier’s mal“, habe sie seinerzeit geantwortet. Stets habe sie es mit netten Menschen und einem tollen Team zu tun gehabt. Das habe ihr oft geholfen, wenn es mal etwas viel war. 

In ihrer langen Leitungsfunktion hat Maria Kunter viele Veränderungen mitgemacht. Dabei war es ihr immer wichtig, die neuen Dinge anzunehmen und sich nicht dagegen zu sträuben. So gab es den Trägerwechsel von der Kirchengemeinde zur Kita gGmbH, den sie heute als gute Entscheidung sieht. Es gab neue Kindergartengesetze, die Steppkes wurden immer jünger, Umbauten und Erweiterungen, auch wurde eine Übermittagsbetreuung eingeführt. „Das alles kann man nur schaffen, wenn alle an einem Strang ziehen, und das hat ganz toll funktioniert“, bedankte sie sich bei ihren Kolleginnen. Am 1. August übernimmt Doris Hvala das Ruder. Sie ist ebenfalls schon über viele Jahre im David-Kindergarten tätig und seit zwei Jahren stellvertretende Leitung.

Startseite