1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. Pastoraler Raum sagt Gottesdienste ab

  8. >

Rietberg

Pastoraler Raum sagt Gottesdienste ab

Rietberg (gl) - Der Pastorale Raum Rietberg sagt alle öffentlichen Gottesdienste ab, die zwischen Mittwochabend, 23. Dezember, und Sonntag, 10. Januar, stattgefunden hätten. „Wegen der erschreckend hohen Inzidenzwerte im Stadtgebiet hat uns der Bürgermeister dringend um diesen Schritt gebeten“, heißt es in der Pressemitteilung.

Anonymous User

So festlich wird es in diesem Jahr coronabedingt in den Kirchen des Pastoralen Raums Rietberg nicht werden. Die katholische Gemeinde sagt alle öffentlichen Gottesdienste zwischen Mittwochabend, 23. Dezember, und Sonntag, 10. Januar, ab. Das Foto zeigt ein Weihnachtskonzert der Ökumenischen Chorgemeinschaft Rietberg in der Klosterkirche. Foto:

Trotz der genehmigten Hygienekonzepte, die bisher auch gut getragen hätten, und der Disziplin aller Kirchenbesucher, sehe man sich nun veranlasst, dem Wunsch der Politik zu entsprechen. Wie bereits zum Osterfest werde man jedoch auch an den Weihnachtstagen Eucharistie feiern - wenn auch hinter verschlossenen Türen. „Die Glocken werden daran erinnern und laden Sie ein, sich zu Hause in Gedanken anzuschließen.“ Am Heiligen Abend werden sie in ökumenischer Verbundenheit um 16.45 Uhr und um 21.45 Uhr auf das Festgeheimnis hinweisen. An allen Tagen rufen sie gemeinsam um 19 Uhr zum Innehalten auf.

Vorschläge für Hausgottesdienste auf der Internetseite

Auf seiner Internetseite veröffentlicht der Pastorale Raum Vorschläge für Hausgottesdienste an Weihnachten. Darüber hinaus empfiehlt Pastor Andreas Zander den Tagesimpuls zur Besinnung. Am Heiligen Abend finden die geplanten Krippenfeiern als Zoom-Gottesdienst statt. Alle, die sich für die Feiern im Gartenschaupark angemeldet haben sowie die Kommunionkinder und die Messdiener erhalten die Zugangsdaten.

Die Kirchen sind weiterhin geöffnet und laden zum Besuch der Krippe ein. Es wird darum gebeten, sorgfältig auf Abstände, Maske und Wegführung zu achten. Die Klosterkirche Rietberg und das Gotteshaus in Druffel bleiben geschlossen, da nur ein Eingang vorhanden ist. An den Krippen liegt für die Kinder Material für Krippenentdecker aus und der Segen der Sternsinger für die Gläubigen. „Einladen möchten wir auch zum Krippenweg, der mit einer Projektion an der Pfarrkirche in Rietberg beginnt und am Pfarrheim vorbei durch die Müntestraße zur evangelischen Kirche führt“, heißt es in der Mitteilung weiter. Alle Messintentionen werden in der Abtei Varensell sowie in der Pfarrkirche in Rietberg bei der täglichen Messfeier bedacht.

Bedanken möchte sich das Pastoralteam bei allen, „die sich bemüht haben, eine halbwegs geordnete Weihnachtsfeier in dieser schwierigen Zeit zu ermöglichen. Leider waren viele Bemühungen wegen der hohen Werte nun vergebens, andererseits laden die geschmückten Kirchen ein, in die weihnachtliche Atmosphäre einzutauchen und möglicherweise die frohe Botschaft noch einmal neu an sich heranzulassen und zu bedenken.“

Startseite