1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. Rietberger Klima-Woche bietet vielfältiges Programm  

  8. >

Rietberg

Rietberger Klima-Woche bietet vielfältiges Programm  

Rietberg (gl)

Vom Vortrag rund ums Sanieren bis hin zum Ausprobieren eines Lastenrads reicht die Angebotspalette während der Rietberger Klima-Woche.

Klimawoche, Bürgermeister Andreas Sunder, Klimaschutzmanagerin Svenja Schröder.

Rietberg (gl) - Mit mehr als 25 Veranstaltungen und Aktionen bietet die Klima-Woche des Klimabeirats Rietberg ein vielfältiges Angebot für alle Altersgruppen. Auftakt ist am Freitag, 29. April, mit der Eröffnung durch Bürgermeister und Schirmherr Andreas Sunder auf dem Wochenmarkt. Das gesamte mehrtägige

Programm steht nun online.

Schirmherr Sunder freut sich über viele unterschiedliche Akteure

Die Stadt Rietberg beteiligt sich ebenfalls mit einzelnen Aktionen und nimmt die koordinierende Rolle bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ein. „Ich freue mich, dass sich so viele unterschiedliche Akteure engagieren und eigene Veranstaltungen auf die Beine stellen“, sagt Bürgermeister Andreas Sunder, der gern die Schirmherrschaft übernommen hat. Außer der lokalen Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW beteiligen sich zum Beispiel die Biologische Station Gütersloh/Bielefeld, die Volksbank Rietberg, das Atelier Monitillo, der Verein Pro Arbeit, Nova Solartechnik, die Psychologists for Future, der Heimatverein Neuenkirchen, die Stadtbibliothek und die Schülervertretung des Gymnasiums Nepomucenum. 

Ein Flyer mit allen Details wird an publikumsstarken Stellen ausgelegt. Unternehmen und andere Institutionen können bei der Klimaschutzmanagerin der Stadt Svenja Schröder Handzettel bestellen, um das Programm in den eigenen Räumlichkeiten auszulegen. Zur Eröffnung auf dem Wochenmarkt dürfen Lastenfahrräder ausprobiert werden. In den folgenden Tagen stehen zahlreiche Programmpunkte an, zum Beispiel eine Busfahrt zu einer Ausstellung im Gasometer Oberhausen, Radtouren im Stadtgebiet, eine Exkursion ins lokale Feuchtgebiet, Kinder-Aktionen mit dem Grünen Klassenzimmer sowie Vorträge zu Solaranlagen und nachhaltigen Geldanlagen. Zudem werden Workshops wie „Sanierung rund ums Haus“ oder zum Aspekt „Klima und Psychologie“ angeboten. 

Kinder können Bilder für Wettbewerb malen

Auch Upcycling-Basteln, ein Verschenk-Markt und ein Kleidungstausch laden zum Mitmachen ein. Während der Klima-Woche gibt es zudem Angebote für die gesamte Woche: So ist in den zehn Tagen im Jugendhaus Südtorschule eine Ausstellung zum Malwettbewerb zu sehen. Ab sofort dürfen Kinder bis zwölf Jahre Bilder im A3-Format als Beitrag zum Wettbewerb im Jugendhaus abgeben. Die Stadtbibliothek Rietberg hält während der Klima-Woche allerhand ausleihbare Medien rund um „Klimaschutz und Nachhaltigkeit“ bereit und das Grüne Klassenzimmer, der außerschulische Lernort des Gartenschauparks Rietberg, bietet eine Klimastadtrallye in Eigenregie an.

Startseite
ANZEIGE