1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. Sportschützen erhalten Fördergelder

  8. >

Rietberg

Sportschützen erhalten Fördergelder

Rietberg

Westerwiehe (ssn) - Gute Nachrichten für die Sportschützen St. Laurentius Westerwiehe: In der ersten Förderrunde des Programms „Moderne Sportstätte 2022“ erhält der Verein 11.483 Euro für die Modernisierung seiner Schießsportanlage.

Erst im vergangenen Jahr haben die Westerwieher Sportschützen ihre Schießsportanlage modernisiert. Jetzt soll die Beleuchtung auf energiesparende LED-Technik umgerüstet und zwei moderne digitale Scatt-Anlagen für die Jugend angeschafft werden. Dafür gibt es Geld aus dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“. Foto:

Das teilt das Büro des heimischen Landtagsabgeordneten André Kuper (CDU) mit. Konkret soll die Finanzspritze für die Beleuchtung im Schießstand sowie im Aufenthaltsraum der Sportschützen verwendet werden, wie Vorsitzender Ingo Berenbrink auf Nachfrage dieser Zeitung erklärt. Demnach wird dort auf energiesparende LED-Technik umgerüstet. Außerdem erhält die Jugendabteilung zwei moderne digitale Scatt-Anlagen, zu denen Tabletts und Lasergewehre gehören. Kostenpunkt insgesamt: 12.983 Euro. Die Förderung hatte Jugendleiter Ludwig Lescow beantragt. „Sobald das Geld da ist, wollen wir loslegen“, stellt Berenbrink in Aussicht. 

„Ich freue mich sehr, dass die Westerwieher Sportschützen nun die Möglichkeit haben werden, ihren Sportlerinnen und Sportlern eine moderne und bedarfsgerechte Sportstätte anzubieten. Denn nur wenn Sportstätten auf dem neuesten Stand sind, können die Vereine ihre wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen“, lässt Abgeordneter André Kuper wissen. Mit einem Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro handele es sich um das größte Sportförderprogramm, das je in NRW aufgelegt worden sei, heißt es in der Pressemitteilung. Mit dem Vorstoß wollten der Landtag und die Landesregierung der NRW-Koalition ein deutliches Zeichen setzen und NRW als Sportland Nummer eins stärken.

Startseite