1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rietberg
  6. >
  7. Technik fit für die Zukunft gemacht

  8. >

Rietberg

Technik fit für die Zukunft gemacht

Rietberg (gl)

Fördermittel für Maßnahmen zum Pandemieschutz im Rundtheater Cultura hat die Gartenschaupark Rietberg GmbH bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien beantragt - und aus dem Programm „Neustart Kultur“ auch bewilligt bekommen.

Installieren den Beamer in der Cultura: Thomas Dresselhaus (l.) und Sven Brokbals (r.), Medientechniker der Firma Beckhoff Technik & Design. Johannes Wiethoff von der Gartenschaupark-GmbH Rietberg freut sich über die neue Technik. Foto:

24.000 Euro standen für verschiedene Ansätze im Kampf gegen Infektionsketten zur Verfügung. Zehn Prozent davon musste die Gartenschaupark-GmbH aus Eigenmitteln stemmen. Inzwischen seien die Maßnahmen in der Cultura abgeschlossen, informiert die Stadttochter in einer Mitteilung. Installiert wurden demnach eine weitere Plexiglasscheibe an der Abendkasse sowie Ticketscanner zur kontaktlosen Kartenkontrolle. Auch Schutzausrüstung für das Personal wurde angeschafft. 

Beamer ermöglicht laufende Information

Gefördert wurde darüber hinaus eine Investition in die Präsentationstechnik der Spielstätte. „Dank eines neuen Beamers im Theatersaal können die Besucher nun deutlich besser über die jeweils geltenden Schutzregeln informiert werden“, heißt es dazu. Die Vermittlung der Sicherheitsmaßnahmen sei damit auch bei eingeschalteter Saalbeleuchtung immer hell und deutlich lesbar. 

„Neben dem Sicherheitsaspekt ist die Investition in die Präsentationstechnik natürlich auch eine sehr gute Anlage für die Zukunft“, freut sich Johannes Wiethoff, der den Förderantrag für die Gartenschaupark-GmbH gestellt hat. Denn durch diese sowie weitere geförderte Maßnahmen werde die Herstellung digitaler Inhalte in der Cultura deutlich einfacher möglich. So könnten etwa Streaming-Veranstaltungen noch leichter realisiert werden. Wiethoff: „Deren Anzahl wird sicherlich auch unabhängig von der Pandemie künftig weiter zunehmen.“ Nicht zuletzt konnten über das Förderprogramm auch Maßnahmen umgesetzt werden, um demnächst einfacher Veranstaltungen im Umfeld des Theaters auf die Beine stellen zu können. 

Startseite