1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Gütersloh
  6. >
  7. Ruhige Sturmnacht in Steinhagen

  8. >

Erst am Donnerstag rückt die Feuerwehr zu fünf Einsätzen aus

Ruhige Sturmnacht in Steinhagen

Steinhagen

Die Gemeinde Steinhagen ist glimpflich durch die Sturmnacht gekommen. Am Donnerstag hatte die Feuerwehr tagsüber allerdings etwas mehr zu tun.

Von Annemarie Bluhm-Weinhold

Der Sturm fällte auch eine Birke an der Kaistraße. Foto: Feuerwehr Steinhagen

 Von Mittwoch auf Donnerstag mussten die drei Löschzüge der Feuerwehr gar nicht ausrücken. Am Donnerstag hatten sie bis zum Nachmittag fünf  Einsätze abzuarbeiten, wie Feuerwehrsprecher Andreas Kramme, stellvertretender Leiter der Feuerwehr, berichtete.

Der Löschzug Brockhagen hatte um kurz vor 8 Uhr am Donnerstagmorgen halb abgeknickte größere Äste eines Straßenbaumes zu entfernen, die drei Meter über der Fahrbahn hingen. An der Vennheide war ein Baum umgestürzt. Als der Löschzug um kurz nach 9 Uhr vor Ort war, hatten ihn Anwohner aber schon selbst entfernt. In Amshausen war an der Kaistraße eine Birke umgestürzt und blockierte die Straße. Gegen 9.50 Uhr rückte der Löschzug Amshausen mit Motorsägen und weiterem Gerät aus. Kurz vor Mittag war gegen 11.15 Uhr dann noch ein entwurzelter Baum zu beseitigen, der quer über die Fahrradstraße geschlagen war.

Am späteren Nachmittag hieß es schließlich, dass die Fußgängerampel an der Haller Straße/Ecke Tiergarten eine Ampel umzustürzen drohte. Letztlich hatte sich aber nur eine Wartungsblende am Lichtsignal gelöst. Der Löschzug Amshausen assistierte dem Fachmannvon Straßen NRW, der die Ampel direkt wieder instandsetzte.

Startseite
ANZEIGE