1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Als »Dorfsheriff« nah an den Bürgern

  8. >

Peter Grüne geht nach 44 Jahren im Polizeidienst in den Ruhestand

Als »Dorfsheriff« nah an den Bürgern

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). »Ich bewundere jeden, der heute sagt, er geht zur Polizei. Die Belastungen sind gewachsen.« Das sagt Peter Grüne. Er ist seit 44 Jahren Polizist, seit 20 Jahren als Bezirksbeamter ganz nah an den Menschen. Ende des Monats wird er pensioniert. Und er sagt: »Wenn ich mich noch mal entscheiden müsste: Ich würde es wieder machen.«

Monika Schönfeld

Peter Grüne geht Ende des Monats in den Ruhestand. Er war 44 Jahre lang im Polizeidienst, seit 20 Jahren ist er Bezirkspolizist – »Dorfsheriff« im Volksmund. Das Bild im Hintergrund verweist auf sein Hobby – es zeigt seinen Heißluftballon. Foto: Monika Schönfeld

Dass der Ruhestand naht, habe er lange ignoriert. Bis vor anderthalb Jahren, als er zur Verkehrserziehung an der Pollhansschule war und ein kleines Mädchen ihn fragte: »Bist du ein Opa-Polizist?« »Kinder sind gnadenlos ehrlich. Aber sie hatte Recht. Er wird Zeit.« Und bevor Peter Grüne Rückschau hält, sagt er, dass er sich wünscht, dass sein Nachfolger »jemand von hier ist«. Es sei ein Vorteil, wenn man die Menschen kenne, kontaktfreudig sei und im Ort wohne. »Da kann man mal kurzfristig am Sonntag in die Uniform schlüpfen und eine Prozession begleiten.«

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Dienstag, 12. September, im WESTFALEN-BLATT, Lokalausgabe Schloß Holte-Stukenbrock.

Startseite