1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Schloß Holte-Stukenbrock
  6. >
  7. ARI setzt auf Talent-Akademie

  8. >

Englisch, IT und andere »Skills«: Armaturenhersteller fördert Auszubildende

ARI setzt auf Talent-Akademie

Schloß Holte-Stukenbrock (WB/ms). »Die ARI-Gruppe investiert in moderne und effiziente Ausbildungskonzepte und begegnet auf diese Weise dem heute schon spürbaren Fachkräftemangel. Motivierte und qualifizierte Mitarbeiter sind die Zukunft unseres Unternehmens«, so die Geschäftsleitung, die jetzt mit der ARI-Talent-Akademie ein Zeichen setzt.

Gerd Weitekemper, Ausbildungsleiter der gewerblichen Ausbildung, und Tim Grosser (17), Auszubildender zum Zerspanungsmechaniker im ersten Jahr, beschriften das Schnittmuster eines ARI-Temperaturreglers. Foto: Monika Schönfeld

Die ARI-Talent-Akademie ist das jüngste Projekt des Unternehmens. Dabei handelt es sich um ein strukturiertes internes Entwicklungsprogramm für ARI-Mitarbeiter, das allen Auszubildenden während ihrer Arbeitszeit wöchentlichen Englischunterricht, Produktschulungen und auf Wunsch die Teilnahme an weiteren ausbildungsrelevanten Schulungen bietet. »Hier formen sich schon früh Talente, die über sich später anschließende anspruchsvolle Projekte, Weiterbildungen und Qualifizierungen individuelle Karrierechancen in einem spannenden internationalen Umfeld ermöglichen«, so die Ausbilder Gerd Weitekemper und Frank Müller. Doch nicht nur für die Auszubildenden und Studenten, auch für alle anderen ARI-Mitarbeiter stellt die ARI-Talent-Akademie mit ihren Programmen Entwicklungsperspektiven dar.

Mit insgesamt mehr als 800 Beschäftigten und Vertriebspartnern in 70 Ländern zählt ARI-Armaturen aus Schloß Holte-Stukenbrock längst zu den Global Playern im internationalen Armaturen-Markt. Aktuell qualifiziert ARI an den nationalen Standorten in Schloß Holte-Stukenbrock, Homberg-Efze bei Kassel und Halle an der Saale insgesamt mehr als 60 Auszubildende und Studenten in praxisintegrierten Studiengängen in gewerblichen, kaufmännischen und technischen Berufen sowie im Bereich EDV. Vor Beginn der Ausbildung ermöglichen zahlreiche Praktika erste Einblicke in die Arbeitswelt bei ARI.

Zwei Ausbilder betreuen die gewerblichen Azubis in der Ausbildungswerkstatt, ausgestattet mit CNC-Maschinen zum Drehen und Fräsen. Auch Messemodelle aller ARI-Produkte werden hier Stück für Stück erstellt, aufbereitet und zusammengeschraubt. Einmal wöchentlich findet für jeden Jahrgang der Werkunterricht statt. Eine gemeinsame intensive Prüfungsvorbereitung gibt allen Auszubildenden die Chance auf beste Prüfungsergebnisse.

Zudem vergibt ARI Ausbildungs- und Studienprojekte an seine Azubis und Studenten – so zum Beispiel die Teilnahme am bereichsübergreifenden Ausbildungsprojekt »Energie Scouts«. Gerade laufen die Vorbereitungen für die dritte Teilnahme (Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz). Auf lokaler Ebene wurden bereits ein dritter Platz sowie auf Bundesebene der Sonderpreis für Ressourceneffizienz erreicht.

Zurzeit nehmen ARI-Auszubildende wieder an den Vorqualifizierungen zu den »German Skills« teil, der bundesweiten Berufe­meisterschaft im Zerspanen. In dieser Meisterschaft haben ARI-Azubis dreimal die Endrunde erreicht und vordere Plätze belegt. »Die Teilnahme an Wettbewerben ist fester Bestandteil unserer Ausbildung«, so Gerd Weitekemper, Ausbildungsleiter der gewerblichen Ausbildung.

ARI-Armaturen

Albert Richter GmbH & Co. KG ist Produzent von Qualitäts-Schwerarmaturen für die Industrie, die Chemie, den Großanlagenbau, die Gebäudetechnik und den Schiffbau. Das Unternehmen betreibt eigene Niederlassungen in 14 Ländern und beschäftigt mehr als 800 Mitarbeiter.

Ausbildungsberufe

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker Systemintegration, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachkraft für Metalltechnik, Industriekaufmann, Industriemechaniker, Technischer Produktdesigner, Zerspanungsmechaniker.

Praxisintegrierte Studiengänge

Betriebswirtschaftslehre (International), Digitale Logistik, Maschinenbau, Product-Service-Engineering, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen.

Die Bewerberphase für das Ausbildungsjahr 2019 startet mit Ausgabe der Sommerzeugnisse 2018.

Mehr zum Thema

Das neue Internet-Portal des WESTFALEN-BLATTES vereinfacht die Suche nach einem Ausbildungsplatz. Auf wb-azubi.de treffen sich Arbeitgeber und Ausbildungsplatzsuchende.

Startseite
ANZEIGE