1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Berührende Geschichten der Hunde

  8. >

Zum Dogs Day im Zoo Safaripark waren Besucher mit 400 Hunden gekommen

Berührende Geschichten der Hunde

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). ​Er hat nur drei Beine, macht trotz allem einen fröhlichen Eindruck. »Hops« heißt der kleine Mischling. »Sascha« ist ein Laborhund und hat eine ebenso rührende Geschichte. Im Wettbewerb als coolster Tierschutzhund waren alle Bewerber Sieger. Eine Rangfolge war deshalb nicht angebracht, die Preise wurden verlost.

Vanessa Lunge

Die Hundeführer des 5. Feldjägerregiments 2 aus Augustdorf zeigten mit ihren Malinois den Militärdienst auf vier Pfoten. Spektakulär ist die Szene, in der ein Hund einen Menschen stellt. Der ist natürlich für die Show in der Westernstadt gut gepolstert. Der Hund lässt den Mann nicht entkommen. Foto: Vanessa Lunge

400 Herrchen und Frauchen hatten ihre Tiere zum Dogs Day im Safaripark mitgebracht und ließen sich von Vorführungen bezaubern, über den Tierschutz informieren oder stöberten im Zubehör, das in der Verkaufsmeile angeboten wurde.

Auch wer ohne Vierbeiner im Safaripark unterwegs war, staunte über die eindrucksvolle Vorführung der Hundeführer des 5. Feldjägerregiments 2 aus Augustdorf und ihren Malinois. Die Besucher erlangten spektakuläre Einblicke in die Arbeit eines Militärdiensthundes in den Bereichen Ausbildung, Schutzdienst, Unterordnung sowie Rauschgift/Sprengstoff- und Waffensuche.

Die Hundeschule Steinhagen setzte auf Spaß, den Mensch und Hund im Parcours haben. Der Hund geht bei Fuß, legt sich auf Kommando ab und kommt erst zum Herrchen oder Frauchen, wenn er das Zeichen bekommt.

Anna Venske, Leiterin des Tierheims in Bielefeld, knuddelt noch mal ihren eigenen Hund Fergus ganz kräftig, bevor acht Schützlinge freudig wedelnd ihren großen Auftritt haben.»Ich suche noch ein Zuhause«, steht auf ihren Westen, so dass jeder weiß, dass es sich um Hunde aus dem Tierheim handelt. Da schmilzt dem Tierliebhaber direkt das Herz. Ob in der Familie zu Hause vielleicht noch Platz für einen Hund ist?

Sayou hat Lust auf Eis

Zwischenzeitlich vertreibt sich Ronja mit ihrem Akita Inu Rüden »Sayou« die Zeit bei einem leckeren Eis. »Sayou ist schon bei 20 Grad warm, da bekommt er auch Lust auf ein Eis«, meint Ronjas Mutter. Statt Eis gab es für den Hund eine Erfrischung. An vielen Wassernapfstationen konnten die Tiere ihren Durst löschen.

Die Rettungshunde des DRK aus Delbrück und ihre Trainer zeigten den Besuchern, wie sie einen Verletzter aufspüren und wie die Hunde anschlagen, wenn sie Erfolg haben. Informationen über die Ausbildung der Hunde und ihren Einsatz wurden von Reiner Lunckshausen erklärt.

Von vielen Besuchern erwartet war der Auftritt des RTL-Supertalents Alexa Lauenburger, die ganz in die Fußstapfen ihres Vaters getreten ist. Das liegt wohl ganz in der Familie. Einige Zuschauer konnten es kaum fassen, dass das Mädchen erst elf Jahre alt ist und ihr Rudel so gut im Griff hat. Eine tolle Leistung, die Alexa dort zeigte. Der Jubel der Zuschauer bestätigten ihren Erfolg.

Im Freigehege der Geparden zeigte Ralf Rosik mit Hütehunden der Arbeitsgemeinschaft Border-Collie Deutschland, wie Schafe zusammengetrieben werden.

Startseite
ANZEIGE