1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. CDU-Räte verabschiedet

  8. >

Jürgen Gärtner und Karin Rüterbories scheiden aus

CDU-Räte verabschiedet

Schloß Holte-Stukenbrock (WB/ms). Bürgermeister Hubert Erichlandwehr hat während der Ratssitzung die beiden CDU-Ratsmitglieder Jürgen Gärtner und Karin Rüterbories verabschiedet, die ihr Mandat zum Ende des Jahres aufgeben.

Bürgermeister Hubert Erichlandwehr verabschiedete die CDU-Ratsmitglieder Karin Rüterbories und Jürgen Gärtner (links), die zum Ende des Jahres ausscheiden. Foto: Monika Schönfeld

„Die Politik vor Ort hat großes Gewicht. Hier sehen wir die Konsequenzen der Politik aus Berlin und Düsseldorf direkt. Und Sie, die ehrenamtlichen Kommunalpolitiker, müssen sie den Bürgern erklären und sich oft rechtfertigen.“ Die unmittelbar sicht- und spürbaren Folgen machten aber auch den Reiz aus, sagte Erichlandwehr.

Karin Rüterbories wurde am 1. Oktober 1999 in den Rat gewählt, „gleichzeitig mit mir“, so Erichlandwehr. Rüterbories habe keine Diskussion gescheut und gewissenhaft recherchiert. Ihre Fachgebiete waren Bildung und Finanzen. „Du wirst mir sehr fehlen“, sagte der Bürgermeister.

Jürgen Gärtner ist seit 1994 im Rat und hat die Ehrung zum 25-Jährigen mit seiner Verabschiedung erhalten. Seine Interessen waren Finanzen, Bauen und Planen, Stadtentwicklung und Pollhans. Gärtner führte mit Luftballons am Spazierstock die Ehrengäste am Pollhansmontag über den Platz.

„Jürgen Gärtner war unbequem im positiven Sinne. Ich schätze diese direkte Art. Jürgen Gärtner hat nie im Hinterstübchen Geschichten erzählt“, so der Bürgermeister. Mit dem langjährigen Fraktionsvorsitzenden der CDU sei die Zusammenarbeit eng gewesen. „Sie hat mir Freude gemacht“, sagte Erichlandwehr.

Erstmals gab es als Ehrengabe keinen Teller mit dem Wappen der Stadt, sondern eine Glastafel mit der Skyline aller fünf Stadtteile. Erichlandwehr erinnerte daran, dass Kommunalpolitik ehrenamtlich gemacht werde. Alle Gewählten setzten sich für das Gemeinwohl, für die Allgemeinheit ein.

Startseite