1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Die Heimat erlebbar gemacht

  8. >

Förderverein Industriemuseum, Ortsgemeinschaft Schloß Holte und Jungschützen St. Achatius ausgezeichnet

Die Heimat erlebbar gemacht

Schloß Holte-Stuk...

Sie haben die Heimat und Geschichte der Stadt für die Bürger erlebbar gemacht, organisieren Weihnachtsmarkt, Summertime und Abendmarkt und vereinen Generationen in der Gemeinschaft.

Monika Schönfeld

Im kleinen Rahmen wurden am Montag die Heimat-Preises verliehen: (von links) Ferdi Müller (Ortsgemeinschaft Schloß Holte, Platz 2), Fachbereichsleiterin Bildung, Sport und Kultur, Tanja Mader, Friedrich Dransfeld (Archivgruppe Förderverein Industriemuseum, Platz 1), Bürgermeister Hubert Erichlandwehr und Alexander Jürgens (Jungschützenmeister der St.-Achatius-Schützenbruderschaft Stukenbrock-Senne). Foto: Monika Schönfeld

Bürgermeister Hubert Erichlandwehr hat am Montag das zweite Mal Heimat-Preise verliehen.

Platz 1, dotiert mit 2500 Euro, erhält die Archivgruppe des Fördervereins Industriemuseum, Platz 2 und 1500 Euro die Ortsgemeinschaft Schloß Holte, Platz 3 und 1000 Euro gehen an die Jungschützen der Schützenbruderschaft St. Achatius Stukenbrock-Senne.

Wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie fand die Würdigung im kleinen Kreis statt. Das Preisgeld, insgesamt 5000 Euro, stellt das NRW-Heimat-Ministerium zur Verfügung. Die Preisträger sucht eine Jury der Stadt aus.

Archivgruppe

Platz 1 für die Archivgruppe des Förderverein Industriemuseum: „Das war eine eindeutige Entscheidung“, sagte Bürgermeister Hubert Erichlandwehr in seiner Laudatio. Die Archivgruppe trägt Dokumente, Schriftstücke, Urkunden und Fotos zur Geschichte der Stadt zusammen, lässt sie bei Bedarf restaurieren und legt umfangreiche digitale Dokumentationen an. Der Archivgruppe gehören an: Marita Knoke-Seydel, Ulla Lehmann, Günter Potthoff, Erna und Friedrich Dransfeld. Drei erfolgreiche Ausstellungen hat die Archivgruppe bereits präsentiert zur Geschichte des Bahnhofs Schloß Holte am Tag des offenen Denkmals 2018 in Zusammenarbeit mit der damals neu gegründeten Ortsgemeinschaft Schloß Holte, die Präsentation des Bilderschatzes des Fotografen Hörster im Herbst 2018 und die Geschichte des Pollhansmarktes im Herbst 2019. Ebenfalls in Kooperation mit der Ortsgemeinschaft hat die Archivgruppe Infotafeln an neun historischen Stellen in der Stadt aufgestellt. Weitere Infotafeln sind in Planung.

http://owl.museum-digital.de

Ortsgemeinschaft

Die Ortsgemeinschaft Schloß Holte, vor zwei Jahren gegründet, um den Weihnachtsmarkt auf dem Holter Kirchplatz zu erhalten, hat auch das Fest „Summertime“ aufleben lassen und 2019 vier Abendmärkte mit großem Zuspruch durchgeführt. Die Stadtteilfeste konnten im Pandemie-Jahr 2020 nicht stattfinden. In Zusammenarbeit mit der Archivgruppe haben die Ehrenamtlichen um Wolfgang Gerbig die neun Infotafeln zu den historischen Punkten in Schloß Holte aufgestellt.

Jungschützen

Die Jungschützen der Schützenbruderschaft St. Achatius Stukenbrock-Senne unter Leitung von Alexander Jürgens haben die Stadt 2018 in Grün-Weiß getaucht und mit Hilfe der vielen Gruppen in Stukenbrock-Senne die Bundesjungschützentage ausgerichtet, die von mehr als 4000 Gästen besucht worden sind.

Glaube, Sitte, Heimat – unter diesem Motto pflegen die Jungschützen Traditionen in ihrer Heimat über Generationen hinweg. Alt und Jung arbeiten Hand in Hand und so lautete das Motto: „Wo Generationen Gemeinschaft leben“.

Startseite