1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Ehrenamtliche machen die Gemeinde bunt

  8. >

Evangelische Kirchengemeinde dankt 337 Menschen für ihr Engagement in verschiedenen Bereichen

Ehrenamtliche machen die Gemeinde bunt

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). „Es sind so viele tolle Menschen, die sich einbringen und unsere Gemeindearbeit richtig bunt machen.“ Das sagte Pfarrer Dr. Carsten Glatt am Sonntagabend. Die Evangelische Kirchengemeinde hatte einen Abendgottesdienst gefeiert, zu dem vor allem die vielen ehrenamtlich aktiven Mitarbeiter der Kirchengemeinde eingeladen wurden.

Eine der fröhlichen Gruppen von Ehrenamtlichen der Evangelischen Kirchengemeinde am Stehtisch: Andreas Köhnke, Martina Herrmann, Jürgen und Vanessa Warner und Cornelia Krenski (von links). Foto:

Insgesamt sind in der Evangelischen Kirchengemeinde 337 Menschen ehrenamtlich tätig und engagiert, Frauen, Männer und Jugendliche. Manche davon sind gleich für mehrere Gruppen und Kreise verantwortlich.

Etwas mehr als zwei Drittel der Ehrenamtlichen sind Frauen, sagt Carsten Glatt. „Wir haben leitende Mitarbeiter im Besuchsdienst, in der Hospizgruppe, in den Büchereien der Versöhnungs- und der Friedenskirche, beim Frühstück 50+, für die Spätlese, im Fahrdienst, beim Blauen Kreuz, in der Gemeindeleitung, dem Presbyterium, beim Lektorendienst in den Gottesdiensten, in den Kinderkirchen und im Familiengottesdienst, im ProJ-Gottesdienstteam, in der Eine-Welt-Arbeit, im Frauentreff und Frauenkreis, dazu Krabbelgruppenleitende, Elternräte in den Kitas und Leitende und Mitarbeitende der vielen anderen Gesprächskreise und -gruppen.“

Glatt sagt, dass dazu noch knapp 80 Chormitglieder im Gospelchor kommen, im Kirchenchor und in den Kinderchören, plus acht in der Kirchenband „unity!“, die ebenfalls die Gemeindearbeit und die Gottesdienste mitgestalten und lebendig machen.

Etwa 130 der Genannten haben sich am Sonntagabend nach dem Gottesdienst in den Gemeinderäumen zusammengefunden, um miteinander zu essen, zu klönen und Gemeinschaft zu erleben. Mitarbeiterinnen des Versöhnungskindergartens kümmerten sich um den Ausschank der Getränke und das Essen. Florian ­Erichsmeier, Gitarrenlehrer aus dem Evangelischen Jugendhaus, unterhielt die Anwesenden mit Gitarrenmusik und Gesang.

Startseite