1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Ein Hundertjähriger erzählt 

  8. >

Film über Heinrich Lüke – Zeitzeuge und leidenschaftlicher Radfahrer 

Ein Hundertjähriger erzählt 

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Er ist einfach nur ein Holter Bürger – wenn auch der Name Lüke im Ort bekannt ist. Maria und Michael Hallau haben einen Film über Heinrich Lüke gedreht. Als Zeitzeuge spricht der Mann, der im September 100 Jahre alt geworden ist, über seine Jugend und die Zeit des Zweiten Weltkriegs.

Monika Schönfeld

Bild 1 Foto:

 Michael Hallau trifft Heinrich Lüke immer, wenn sein Bruder im kleinen Rahmen den Geburtstag nachfeiert. Heinrich Lüke erzählt bei solchen Treffen gern aus seinem Leben. »Du wirst 100 Jahre alt, und wenn der große Meister die Lampe ausknipst, sind die Geschichten weg«, hat Hallau im Januar zu Heinrich Lüke gesagt. »Ich erzähle doch«, meinte Lüke daraufhin.

 Maria und Michael Hallau machen Imagefilme und dokumentieren für die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock zum Beispiel Baufortschritte im Video. In der Reihe »Zeitzeugen« haben sie Ortsheimatpfleger Rudolf Gürtler vor der Kamera sprechen lassen, Georg Tarras vom Bund der Vertriebenen und Aktiver der Evangelischen Kirchengemeinde kam zu Wort. Heinrich Otto sprach zu seiner politischen Laufbahn und berichtet aus Zeiten vor der Gebietsreform, als Schloß Holte-Stukenbrock noch nicht eins war. Alle drei Persönlichkeiten sind inzwischen tot – geblieben ist ein Teil ihrer Erinnerungen und Einschätzungen.

 Dass sich Heinrich Lüke überreden ließ, Fragen vor laufender Kamera zu beantworten, hatte einen Grund: »Damit meine Kinder den Film mal angucken können, wenn ich nicht mehr bin.« Er meinte, er hätte für vier Wochen nonstop Geschichten. »Hast du so viele Filme?« Filme nutzt niemand mehr, nur noch Speicherkarten. Zur Premiere haben Maria und Michael Hallau Heinrich Lüke in ihr Wohnzimmer eingeladen. »Das hast du schön gemacht«, sagte der 100-Jährige als er sich selbst erzählen gesehen und gehört hat.

 Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Weihnachtsausgabe des WESTFALEN-BLATTES Schloß Holte-Stukenbrock.

Startseite