Projekt „Senne für alle Sinne“ mit Schloß Holte-Stukenbrocker Beteiligung

Emsquellen als Anker am Erlebnisweg

Schloß Holte-Stuk...

Schloß Holte-Stukenbrock ist seit Jahren aktiver Partner des Projekts „Senne für alle Sinne“. Das sagt Stadtmarketing-Beauftragte Imke Heidotting.

wn

Stadtmarketing-Beauftragte Imke Heidotting (rechts) ist von Schloß Holte-Stukenbrocker Seite an der Weiterführung des Projekts „Senne für alle Sinne“ beteiligt. Foto: Matthias Kleemann

„In diesem Projekt haben wir gemeinsam mit den Senne-Anrainern intensiv eine touristische Inwertsetzung rund um die Senne geplant – über den seit langem bestehenden Senne-Radweg hinaus. Wir sind froh, dass sich mit Bad Lippspringe, Schlangen und Hövelhof drei erfahrene Kommunen dafür einsetzen wollen, dieses attraktive, überörtliche Projekt fortzuführen, da die Biostation als Projektträger keine Weiterführung der Projektbetreuung über den EFRE-Förderzeitraum hinaus gewährleisten kann und darf und das auch von Beginn an für alle offen kommuniziert hat.“ Wie an anderen überörtliche Projekten sei Schloß Holte-Stukenbrock auch an der Weiterführung von „Senne für alle Sinne“ weiterhin beteiligt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!