1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Schloß Holte-Stukenbrock
  6. >
  7. Etikette als Qualifikation für den Beruf

  8. >

Schüler der Gesamtschule legen für das zusätzliche Zertifikat freiwillig Prüfungen ab

Etikette als Qualifikation für den Beruf

Schloß Holte-Stukenbrock (ms). Die Schüler des ersten Kurses „Berufsorientierung für Schüler der 9. Klasse“ an der Gesamtschule haben jetzt – inzwischen in der Klasse 10 – ihre Zertifikate erhalten. Die Idee ist 2012 entstanden, Schülern den Weg in den Beruf zu erleichtern. Seitdem hat die Volkshochschule den Kurs gemeinsam mit der Realschule, jetzt mit der Gesamtschule angeboten. Bezahlt hat den Kurs die Osthushenrich-Stiftung, die Prüfungsgebühren trägt die Schule, die Schüler beteiligen sich mit einem Eigenanteil.

Freiwillige Berufsorientierung haben die Schüler der Gesamtschule mit einem Zertifikat abgeschlossen. Annegret Weber und Schulleiterin Christel Kuch gratulieren. Foto: Monika Schönfeld

Der freiwillige Kurs, für den sich die Schüler bewerben müssen, umfasst drei Module. In 20 Unterrichtseinheiten lernen die Schüler Wirtschaftsenglisch und schließen mit einer Prüfung vor der London Chamber of Commerce and Industry (LCCI) ab.

In 15 Unterrichtseinheiten der Berufsorientierung absolvieren die Schüler ein zusätzliches Praktikum, bei dem sie unterschiedliche Unternehmensbereiche und Arbeitstechniken kennenlernen, um eine Entscheidungsgrundlage zu erhalten.

Im dritten Teil geht es um Berufsetikette. „Ein Thema, das immer wichtiger wird“, sagen die stellvertretende VHS-Leiterin Annegret Weber, Schulleiterin Christel Kuch, Stellvertreterin Daniela Hartmann, und Markus Wenge, Abteilungsleiter für die Jahrgangsstufen 8 bis 10. „Das beginnt schon mit der Frage, was ich zum Bewerbungsgespräch anziehe, ob ich Hände schüttele und worüber ich beim Small Talk rede“, sagt Annegret Weber. Viele Unternehmen laden ihre Bewerber zum Essen ein und beobachten, worüber sie sich unterhalten.

Ein weiterer Kurs läuft bereits, die Schüler legen im März ihre Englischprüfung ab. Eltern unterstützen das, erkennen sie doch den Wert dieser zusätzlichen Ausbildung.

Das Zertifikat haben erhalten: Katharina Sophie Brill, Pascal Haasch, Jessika Jurkewitsch, Thorben Lindhauer, Tabea Loreen Schneider, Fabienne Globisch, Pia Malou Großerüschkamp, Charlotte Hachmann, Philipp Manara, Amelie-Marie Taaken, Leander Hassenewert, Liv Mathäus, Vaia Papachristou, Noorani Bawari, Oguzhan Güsmüs, Daniel Jurkewitsch, Lukas Krause, Dilara Kuscu, Jan-Niclas Löwen, Jennifer Jasmin Matzke, Alexandra Seibel, Janette Siemonsmeier, Vanessa Becker, Liam George-Harry Cornes, Eliza-Sophie Jany, Vladislav Lagaj, Jonas Schulz und Emily Strauch.

Startseite
ANZEIGE