1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Impfberechtigt oder nicht?

  8. >

Astrid Popp (63) aus Schloß Holte-Stukenbrock hat einen Termin in Gütersloh, wird aber schon am Schlagbaum gestoppt

Impfberechtigt oder nicht?

Schloß Holte-Stuk...

Astrid Popp ist verärgert. Die 63-Jährige hat mehrere Vorerkrankungen, gehört laut ärztlichem Attest der höchsten Prioritätsstufe an und hat sich über die bundesweit einheitliche Rufnummer 116 117 einen Impftermin geben lassen der sowohl telefonisch, als auch per E-Mail bestätigt worden ist. Geimpft wurde die Schloß Holte-Stukenbrockerin im Gütersloher Impfzentrum gegen das Coronavirus trotzdem nicht.

Dirk Heidemann

Bis zum Eingang des Impfzentrums des Kreises Gütersloh kam Astrid Popp erst gar nicht. Die 63-Jährige wurde bereits am Schlagbaum mit der Begründung abgewiesen, sie sei nicht impfberechtigt. Das stimme, sagt Pressesprecherin Isabelle Gruschke. Foto: Kreis Gütersloh

Das sei auch korrekt, betont Isabelle Gruschke. „Derzeit sind Personen aus der Priorisierungsgruppe 1 sowie Personen mit bestimmten Berufen aus der Priorisierungsgruppe 2 impfberechtigt. Die Terminvergabe über die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe richtet sich ausschließlich an über 80-Jährige. Wenn die besagte Dame also erst 63 Jahre alt ist, hätte sie über dieses Portal gar keinen Termin buchen dürfen“, teilt die Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit auf Anfrage dieser Zeitung mit.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!